Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Polizeiticker Leipzig Er habe sowieso kein Geld: Radfahrer verlässt unerlaubt den Unfallort
Leipzig Polizeiticker Polizeiticker Leipzig Er habe sowieso kein Geld: Radfahrer verlässt unerlaubt den Unfallort
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:40 29.04.2016
Weil er sowieso kein Geld habe, verließ der Radfahrer unerlaubt den Unfallort. (Symbolfoto) Quelle: dapd
Anzeige
Leipzig

Am Donnerstagnachmittag gegen 15.15 Uhr stieß ein Autofahrer mit einem Radfahrer am Johannisplatz und Ecke Nürnberger Straße zusammen. Wie die Polizei mitteilte, fuhr der Autofahrer bei Grün, doch beachtete der Radfahrer den Verkehr nicht, sodass dieser gegen das Heck des Wagens prallte und stürzte. In einem Kindersitz auf dem Fahrrad saß auch ein kleiner etwa zweijähriger Junge – dieser wurde bei dem Sturz dem Anschein nach nicht verletzt, wirkte aber sehr erschrocken.

Nach einen kurzen Gespräch zwischen Rad- und Autofahrer und einer Begutachtung des Schadens fuhr der Radfahrer weiter, doch ohne seinen Namen zu hinterlassen. Das begründete er mit der Aussage, dass er sowieso kein Geld habe. Der Autofahrer wollte es dabei nicht belassen und verfolgte den Mann bis zu Stephanstraße, wo er ihn erneut zur Rede stellte. Der Radfahrer entschuldigte sich erneut, fuhr dann aber endgültig davon.

Die Polizei ermittelt wegen unerlaubten Entfernens vom Unfallort und sucht Zeugen, die Hinweise zum Unfallgeschehen und zum Radfahrer geben können. Folgende Beschreibung liegt vor: Der Mann ist etwa 30 Jahre alt, 1,85 Meter groß, schlank und hat dunkles, kurzes Haar, sowie braune Augen. Zeugen werden gebeten, sich im Polizeirevier Südost in der Richard-Lehmann-Straße 19 oder telefonisch unter (0341) 30 30 100 zu melden.

pad

Eine Unbekannte rief am Donnerstagmittag eine 58-Jährige an und meldete sich mit den Worten „Rate ma,l wer ich bin?“. Als die Angerufene auf ihre Nichte tippte, gab sich die Frau am Telefon als diese aus und verlangte 15.000 Euro, um eine Wohnung zu kaufen.

29.04.2016

Im Keller eines Mehrfamilienhauses hat ein unbekannter Täter einen Brand im Untergeschoss gelegt. Ein 30-jähriger Anwohner alarmierte die Feuerwehr. Personen kamen nicht zu Schaden.

29.04.2016

Bei einem Brand in einem Mehrfamilienhaus im Stadtteil Plagwitz sind am Freitagmorgen der Dachstuhl und vermutlich auch mehrere Etagen des Hauses zerstört worden.

29.04.2016
Anzeige