Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Polizeiticker Leipzig Ermittlung im Leipziger Gang-Krieg abgeschlossen – Anklagen verschickt
Leipzig Polizeiticker Polizeiticker Leipzig Ermittlung im Leipziger Gang-Krieg abgeschlossen – Anklagen verschickt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:22 14.03.2017
Die Polizei war am 25. Juni schnell am Tatort und konnte die beteiligten Hells Angels festnehmen. Quelle: dpa
Anzeige
Leipzig

 Nach den tödlichen Schüssen auf ein Mitglied der Straßengang „United Tribuns“ am 25. Juni 2016 in Leipzig sind die Ermittlung zum Tathergang inzwischen abgeschlossen. Das erklärte Oberstaatsanwalt Ricardo Schulz am Dienstag gegenüber LVZ.de. Den Beschuldigten werden nun die Anklageschriften zugestellt. Die Männer sollen bei einer Auseinandersetzung auf der Eisenbahnstraße den damals 27-jährigen Veysel A. getötet haben.

Nähere Angaben wollte Schulz mit Verweis auf geltende Informationsfristen nicht machen. Im Anschluss an den Erhalt der Klageschriften haben die Beschuldigten noch die Möglichkeit, sich gegenüber dem Gericht – in diesem Fall das Leipziger Landgericht – zu den Vorwürfen zu äußern. Danach wird im Justizorgan entschieden, ob die Klage zugelassen wird und wann der Prozess gegebenenfalls beginnen kann.

Zur Galerie
Bei einer Schießerei zwischen Mitgliedern der Streetgang "United Tribuns" und der Motorrad-Gang "Hells Angels" am Samstagnachmittag sind ein Mann getötet, zwei weitere verletzt worden.

Bereits kurz nach der Tat auf der Leipziger Eisenbahnstraße war ein Mitglied der rivalisierenden „Hells Angels“ als dringend tatverdächtig festgenommen worden. Der 31-Jährige soll mehrere Schüsse auf das Opfer abgegeben haben. Anfang Januar wurde zudem der Chef des inzwischen aufgelösten Regional-Chapters der Rockergruppe in Wien festgesetzt und anschließend von Spezialeinheiten nach Leipzig überstellt. Der 34-Jährige soll das auf der Straße liegende Opfer gegen den Kopf getreten und so ebenfalls dessen Tod mitverschuldet haben.

Nach Informationen des Portals tag24.de sollen neben diesen beiden Verdächtigen auch noch zwei weitere Mitglieder der „Hells Angels“ angeklagt werden. Auch diesen beiden Männern werde vorgeworfen, auf das Opfer eingetreten und so seinen Tod mitverursacht zu haben.

Von mpu

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Eine 26-Jährige wird erst unsittlich berührt, dann bestohlen. Sie folgt dem Täter und kann ihn mit Hilfe eines Passanten fassen.

13.03.2017

Drei Kinder mussten am Sonntagabend mit Rauchvergiftung ins Krankenhaus, nachdem einer von ihnen eine Spraydose angezündet hatte.

13.03.2017

Eine 18-jährige Radfahrerin übersieht die Vorfahrt eines Autos. Sie wird erfasst und verletzt sich schwer.

13.03.2017
Anzeige