Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Polizeiticker Leipzig Erneut Drogenrazzia am Schwanenteich – Mutmaßlicher Messerstecher festgenommen
Leipzig Polizeiticker Polizeiticker Leipzig Erneut Drogenrazzia am Schwanenteich – Mutmaßlicher Messerstecher festgenommen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:16 31.03.2017
Drogenrazzia der Polizei in der Nähe des Leipziger Hauptbahnhofs. (Symbolbild) Quelle: dpa
Anzeige
Leipzig

Die Polizei ist erneut gegen Drogenkriminalität in der Innenstadt vorgegangen. Mehrere Personen wurden festgenommen, darunter auch ein mit Haftbefehl gesuchter Mann. Laut Polizei fand die Aktion bereits am Dienstag statt und bezog sich auf die Bereiche Hauptbahnhof, Bahnhofsvorplatz und die Parkanlagen „Schwanenteich“ und „Bürgermeister-Müller-Park“.

Dabei wurde ein 38-Jähriger festgenommen, als zwei Männer (28 und 29 Jahre alt) Haschisch bei ihm kaufen wollten. Bei der anschließenden Durchsuchung fanden die Beamten weitere 15 Gramm der Droge. Bei einer weiteren Kontrolle wurden ein 21-Jähriger und ein 29-Jähriger dabei beobachtet, wie sie einer 14-Jährigen Drogen verkaufen wollten. Bei den Männern wurde Marihuana sichergestellt. Wie sich herausstellte, handelte es sich bei dem 29-Jährigen um den Tatverdächtigen einer Messerstecherei am 23. März. Dabei war ein 25-Jähriger mit einem Messer am Rücken verletzt worden.

Zudem wurde am Dienstag ein 25-Jähriger festgenommen, weil er eine Portionseinheit Haschisch und einen dreistelligen Geldbetrag „in szenetypischer Stückelung“ bei sich hatte.

Bei der Aktion setzte die Polizei auch Drogenspürhunde ein, die in den Parkanlagen Marihuana, Haschisch und Heroin aufspürten. Zu den jeweils aufgefundenen Mengen machten die Beamten keine Angaben.

Insgesamt sprachen die Behörde 26 Platzverweise aus. Ein 29-Jähriger wurde zudem in Gewahrsam genommen. Zuvor hatte er eine Polizeikontrolle gestört und Widerstand geleistet, nachdem er einen Platzverweis erhalten hatte.

Bei der Aktion am Dienstag nahmen unter anderem Beamte der Polizeidirektion Leipzig, der Bundespolizei und der Gemeinsamen Einsatzgruppe-Bahnhof-Zentrum teil.

luc

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Unbekannte haben ein Büro der Leipziger Landtagsabgeordneten Juliane Nagel (Linke) beschossen. Der Vorfall ereignete sich in der Nacht. Ein politisch motivierter Hintergrund sei nicht auzuschließen.

31.03.2017

In Gohlis-Süd und in Grünau sind am Donnerstagabend drei Autos kurz nacheinander in Flammen aufgegangen.

31.03.2017

Nach der Anklageerhebung gegen vier Mitglieder der Hells Angels wegen gemeinschaftlichen Mordes stehen weitere Rocker im Visier der Ermittler. Laut Staatsanwaltschaft laufen im Zusammenhang mit der tödlichen Schießerei im vergangenen Jahr in der Leipziger Eisenbahnstraße gegenwärtig noch Ermittlungsverfahren gegen insgesamt 14 weitere Beschuldigte

02.04.2017
Anzeige