Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Polizeiticker Leipzig Erneut Feuer in leerstehendem Haus im Leipziger Osten – Polizei prüft Zusammenhänge
Leipzig Polizeiticker Polizeiticker Leipzig Erneut Feuer in leerstehendem Haus im Leipziger Osten – Polizei prüft Zusammenhänge
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:44 14.08.2014
Anzeige

Das bestätigte Sprecher Andreas Loepki am Donnerstag gegenüber LVZ-Online. „Wir haben bisher allerdings noch keine belegbaren Anhaltspunkte“, so Loepki weiter.

Am Mittwochabend hatten Anwohner des Fliederhofs im Stadtteil Schönefeld-Abtnaundorf Flammen aus einem leerstehenden Mehrfamilienhaus gemeldet. Die Feuerwehr rückte gegen 22.30 Uhr an und hatte Mühe den Brand zu löschen. Gleich an drei Stellen des Dachstuhls waren Brandherde gefunden worden und so drohte das Feuer auch auf andere Gebäude überzugreifen. Die Feuerwehr konnte dies aber verhindern und zwei Stunden später auch Entwarnung geben.

[gallery:700-NR_LVZ_GALLERY_35072]

Anwohner wurden nicht verletzt. Auch Mutmaßungen von Nachbarn, dass sich noch Obdachlose im leerstehenden Haus befinden würden, bestätigten sich nicht. Nach Angaben der Polizei werde das Gebäude zumindest gelegentlich von Menschen ohne festen Wohnsitz als Unterkunft genutzt.

Laut Feuerwehr droht dem Wohnhaus durch die vom Feuer verursachten Schäden der Einsturz. Am Donnerstag inspizierten Mitarbeiter des Bauordnungsamts das Gebäude. Ihre Untersuchung ist noch nicht abgeschlossen. Auch Polizeibeamte haben ihre Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen. „Wir gehen wieder von Brandstiftung aus“, so Polizeisprecher Andreas Loepki. So wie auch beim verheerenden Brand in einer Industriebrache am Dienstagmorgen im Stadtteil Mockau. Anfang des Monats brannte zudem in Leipzig-Thekla – ebenfalls im Nordosten Leipzig – nach Brandstiftung ein Autohaus samt KFZ-Werkstatt.

swd / mpu / chg

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Ein Mitarbeiter der Leipziger Verkehrsbetriebe (LVB) hat in der Nacht zum Donnerstag mehrere Graffiti-Sprayer auf frischer Tat überrascht. Wie die Polizei mitteilte, bemerkte der Mann kurz nach Mitternacht an der Endhaltestelle der Linie 15 in Leipzig-Miltitz acht bis zehn vermummte Jugendliche, die eine Straßenbahn mit einem drei mal 15 Meter großen, silber-schwarzen Schriftzug „ORG“ beschmierten.

14.08.2014

Neun Monate Ermittlungen haben die Leipziger Polizei auf die Spur eines kriminellen Paares geführt. Mitte Juli wurden eine 35 Jahre alte Frau und ein 31-jähriger Mann in einem Hotel in Leipzig festgenommen.

13.08.2014

Riesenschreck für eine junge Mutter: Die Frau war kürzlich mit Kinderwagen und ihrer fünf Monate alten Tochter auf der Straße am Park in Leipzig-Grünau unterwegs, als sie von einer Radlerin angefahren wurde.

13.08.2014
Anzeige