Volltextsuche über das Angebot:

9 ° / 3 ° stark bewölkt

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Erneut Großeinsatz am Leipziger Schwanenteich

Polizei erhöht Verfolgungsdruck Erneut Großeinsatz am Leipziger Schwanenteich

Wie schon Anfang des Monats untersuchte die Polizei am Mittwoch mit Spürhunden und einem großen Aufgebot Beamter den Bereich rund um den Schwanenteich. Gefunden wurden mehrere Drogendepots. Drei Tatverdächtige wurden festgenommen. 

Der Leipziger Schwanenteich

Quelle: Andreas Döring

Leipzig. Die Polizei hat am Mittwoch erneut das Gebiet rund um den Schwanenteich ins Visier genommen. An dem sogenannten Komplexeinsatz waren Beamte der Fahrradstaffel, der Bereitschafts-, Kriminal- und Bundespolizei beteiligt. Auch Spürhunde kamen zum Einsatz. Das Absuchen der Parkanlagen führte zu dem von der Polizei erwarteten Ergebnis.

Es wurden mehrere Drogendepots und ein versteckt bereitgestelltes Messer gefunden. Außerdem nahm die Polizei drei Tatverdächtige fest. Einer der Männer wurde bereits per Haftbefehl gesucht, ein anderer war der Polizei schon als Intensivtäter bekannt.  Bei ihnen wurden höhere Geldbeträge gefunden. Die Polizei beschlagnahmte das Geld und die Handys der Männer.

Insgesamt griff die Polizei neun Personen mit Betäubungsmitteln auf und sprach sechs Platzverweise aus. Gegen eine weitere Person leiteten die Beamten ein Verfahren wegen Verstoßes gegen das Aufenthaltsgesetz ein. Bei den Durchsuchungen fanden die Polizisten teilweise auch Diebesgut, wozu die Ermittlungen noch andauern.  

koku

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Polizeiticker Leipzig
Feuerwehren: Rufnummern und Adressen

Bei Bränden und Notfällen erreichen Sie hier die Feuerwehren vor Ort. mehr

Schmutz vor der Haustür, Graffito an Wand. Informieren Sie das Leipziger Ordnungsamt. mehr