Volltextsuche über das Angebot:

17 ° / 9 ° Regenschauer

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Erneut Übergriff auf Kind in Leipzig: Mann belästigt 13-Jährige auf dem Schulweg

Erneut Übergriff auf Kind in Leipzig: Mann belästigt 13-Jährige auf dem Schulweg

Erneut ist ein Kind in Leipzig auf offener Straße das Opfer eines Übergriffs geworden. Wie die Polizei bestätigte, war die 13-Jährige am Dienstag gegen 6.45 Uhr auf dem Weg von der Thaerstraße zur Straßenbahnhaltestelle am Eutritzscher Markt, um ins Brockhaus-Gymnasium zu fahren.

Voriger Artikel
Drei Verletzte nach Unfall in Leipzig-Nordwest – Louise-Otto-Peters-Allee stundenlang gesperrt
Nächster Artikel
Gartenlaube in Leipzig-Marienbrunn geht in Flammen auf

Polizeischutz am Brockhaus-Gymnasium.

Quelle: Christian Nitsche

Leipzig. Dabei sei sie von einem Mann festgehalten worden. „Das Mädchen wehrte sich und schrie laut“, berichteten die Beamten. Ihr Peiniger habe sie daraufhin losgelassen und sei in Richtung Schönefelder Straße geflüchtet. Die Schülerin blieb unverletzt.

Nach ersten Ermittlungen der Polizei liegt folgende Täterbeschreibung vor: Der Mann trage demnach längeres dunkles Haar und sei mit einem dunklen Kapuzenshirt und einer dunklen Hose bekleidet gewesen. In der Vergangenheit, so die Polizei, ist der Mann bereits zwischen dem Chausseehaus und der Blochmannstraße aufgefallen. Weitere Details wollten die Ermittler dazu allerdings nicht nennen.

Kinder sind in diesem Jahr schon mehrfach in Leipzig attackiert worden. Die Liste ist vielfältig: Ein 13-Jähriger wurde vergangene Woche in Lützschena-Stahmeln von einem Erwachsenen geschlagen und ausgeraubt. In Schönefelde sprang wenige Tage zuvor ein Mann aus einem Gebüsch und hielt eine Elfjährige fest. Durch Schreie und die Hilfe von Jugendlichen wurde der Täter in die Flucht geschlagen. Am Brockhaus-Gymnasium soll im Januar ein Unbekannter versucht haben, einen elf Jahre alten Schüler vom Hof zu zerren.

Zwischen diesen und dem aktuellen Fall in Eutritzsch sieht die Polizei im Moment aber keinen Zusammenhang. „Wir nehmen den Vorfall sehr ernst und sind auf die Mithilfe der Bevölkerung angewiesen“, sagte Polizeipräsident Bernd Merbitz. Zeugenhinweise nehmen die Beamten unter der Rufnummer 0341/966 4 6666 entgegen.

FD/mro

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Polizeiticker Leipzig
Feuerwehren: Rufnummern und Adressen

Bei Bränden und Notfällen erreichen Sie hier die Feuerwehren vor Ort. mehr

Schmutz vor der Haustür, Graffito an Wand. Informieren Sie das Leipziger Ordnungsamt. mehr