Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Polizeiticker Leipzig Erneut tödlicher Radunfall mit LKW in Leipzig
Leipzig Polizeiticker Polizeiticker Leipzig Erneut tödlicher Radunfall mit LKW in Leipzig
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:59 01.06.2018
Die Rosa-Luxenburg-Straße blieb nach dem Unfall für polizeiliche Ermittlungen gesperrt. Quelle: Dirk Knofe
Leipzig

Erneut ist in Leipzig ein Fahrradfahrer bei einem tragischen Unfall ums Leben gekommen. Der 53-Jährige fuhr gegen 14.35 Uhr auf der Rosa-Luxemburg-Straße im Stadtteil Neustadt-Neuschönefeld, als ein Lastwagen von einer Baustelle nach rechts auf dieselbe Straße bog. Rund 70 Meter vor der Eisenbahnstraße wurde der Radfahrer dann laut Polizeiangaben von dem LKW von hinter erfasst und überrollt. Das Opfer erlag noch an der Unfallstelle seinen schweren Verletzungen. Die Rosa-Luxemburg-Straße wurde in nördlicher Richtung voll gesperrt. Wie es zu dem Unfall kommen konnte, ist aktuell noch völlig unklar. Ermittler der Polizei versuchen den Ablauf zu rekonstruieren.

Polizei sucht nach Zeugen

Zeugen, die Angaben zum Unfallhergang machen können, bittet die Polizei Leipzig, sich bei der VPI Leipzig, Schongaustraße 13 in 04328 Leipzig oder unter den Telefonnummern 0341/255 2851 (tagsüber) beziehungsweise 0341/255 2910 zu melden.

2018 sind in Leipzig bereits drei Fahrradfahrer ums Leben gekommen. Erst Anfang Mai war eine 16-Jährige nach einem Unfall am Martin-Luther-Ring gestorben.

Laut einer offiziellen Polizeistatistik machen Fahrradunfälle in Leipzig nur einen geringen Teil aller Zusammenstöße im Straßenverkehr aus. 2017 waren es 1171 von insgesamt 13. 409 Fällen, also neun Prozent. Jedoch enden sie häufig dramatisch oder gar tödlich. Im vergangenen Jahr wurden in der Messestadt 155 Radfahrer bei Unfällen schwer verletzt. Zwei Menschen starben.

Von anzi

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Ein herrenloses Gepäckstück hat am Donnerstag für eine vorübergehende Sperrung von Gleisen im Hauptbahnhof gesorgt. Eine Stunde war der Bereich abgeriegelt, bevor nach einer Stunde Entwarnung gegeben werden konte.

31.05.2018

Die Zahl der Straftaten an deutschen Bahnhöfen hat stark zugenommen. Bei der Gewerkschaft der Polizei spricht man gar von einem „Raum der Angst“. Besonders stark betroffen ist Leipzig.

31.05.2018

In Leipzig wurden am Dienstag mehrere Menschen bei Verkehrsunfällen verletzt. Darunter eine Fußgängerin im Zentrum und eine Radfahrerin in Eutritzsch.

30.05.2018