Volltextsuche über das Angebot:

14 ° / 9 ° Regenschauer

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Erneute Spontandemo im Leipziger Osten – Solidaritätsbekundung mit Frankfurter IvI

Erneute Spontandemo im Leipziger Osten – Solidaritätsbekundung mit Frankfurter IvI

Etwa 30 Personen haben am Dienstagabend im Leipziger Osten spontan gegen die Schließung eines soziokulturellen Zentrums in Frankfurt/Main demonstriert. Die Gruppe versammelte sich gegen 21 Uhr auf der Eisenbahnstraße und präsentierte Transparente, die einen Bezug zum am Montagmorgen in Frankfurt/Main geräumten Institut für vergleichende Irrelevanz (IvI) herstellten.

Leipzig. Die herbeigerufene Leipziger Polizei stoppte den Demonstrationszug. Wie eine Sprecherin erklärte, zeigten sich die Teilnehmer nicht kooperativ. Die Beamten konfiszierten die Transparente und nahmen die Personalien von elf Personen auf. Währenddessen kam es auf der Eisenbahnstraße zu Behinderungen im Straßenverkehr.

Das Institut für vergleichende Irrelevanz befindet sich in einem ehemaligen Gebäude der Johann Wolfgang Goethe-Universität Frankfurt/Main. Während der Studentenproteste 2003 wurde das damals leerstehende Haus von Studenten besetzt und später zu einem soziokulturellen Zentrum mit Vorträgen, Konzerten und anderen Veranstaltungen weiterentwickelt. Im vergangenen Jahr erwarb eine Investmentgesellschaft das Gebäude und erhob Räumungsklage. Am 22. April wurde die Räumung vollstreckt.

mpu

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Polizeiticker Leipzig
Feuerwehren: Rufnummern und Adressen

Bei Bränden und Notfällen erreichen Sie hier die Feuerwehren vor Ort. mehr

Schmutz vor der Haustür, Graffito an Wand. Informieren Sie das Leipziger Ordnungsamt. mehr