Volltextsuche über das Angebot:

14 ° / 5 ° wolkig

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Erste Spur nach brutalem Überfall auf schwangere Frau in Leipzig

Erste Spur nach brutalem Überfall auf schwangere Frau in Leipzig

Nach dem brutalen Überfall auf eine in der 14. Woche schwangere Frau in Leipzig hat die Polizei eine erste Spur zum Täter. „Wir haben mehrere Hinweise erhalten und gehen diesen jetzt nach“, sagte Polizeisprecher Uwe Voigt.

Voriger Artikel
Autos im Wert von 46.000 Euro in Leipzig gestohlen – Polizei mahnt zu Achtsamkeit
Nächster Artikel
Maschine in Flammen – Feuerwehr löscht Brand in Stötteritzer Firma

Nach dem brutalen Überfall auf eine in der 14. Woche schwangere Frau in Leipzig hat die Polizei eine erste Spur zum Täter.

Quelle: Tanja Tröger

Leipzig. Inzwischen sei auch das Opfer angehört worden. Die 29-Jährige habe dabei weitere Angaben zu ihren Peinigern gemacht. Über den gesundheitlichen Zustand der Frau und des ungeborenes Kindes machte Voigt keine Angaben. „Das unterliegt der ärztlichen Schweigepflicht“, erklärte er.

Die werdende Mutter war am Sonntagmorgen gegen 9 Uhr auf dem Weg zur Arbeit am Brühl überfallen worden. Ein unbekannter Mann hatte sie zu Boden gestoßen und ihr mehrfach in den Unterleib getreten.

Nach bisherigem Ermittlungsstand sind Angreifer und Opfer einander unbekannt. Der Mann ist etwa 45 bis 50 Jahre alt, zirka 1,70 Meter groß, hat kurze, dunkle Haare und trägt eine Brille. Zum Tatzeitpunkt war er mit einer braunen Jacke bekleidet. Hinweise nimmt die Polizei unter der Telefonnummer 0341/35310 entgegen.

mro

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Polizeiticker Leipzig
Feuerwehren: Rufnummern und Adressen

Bei Bränden und Notfällen erreichen Sie hier die Feuerwehren vor Ort. mehr

Schmutz vor der Haustür, Graffito an Wand. Informieren Sie das Leipziger Ordnungsamt. mehr