Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Polizeiticker Leipzig Eskalierter Streit am Gartenzaun: Leipziger Rentner sticht mit Messer zu
Leipzig Polizeiticker Polizeiticker Leipzig Eskalierter Streit am Gartenzaun: Leipziger Rentner sticht mit Messer zu
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:50 09.03.2016
Notaufnahme der Uniklinik Leipzig (Archivfoto) Quelle: LVZ
Anzeige
Leipzig

Nach einem Streit am Gartenzaun hat am Dienstag ein Rentner in Leipzig-Leutzsch auf einen Widersacher eingestochen. Wie die Polizei mitteilte, war der 69-Jährige gegen Mittag vor seinem Haus in der Georg-Schwarz-Straße beim Blumengießen und Heckenschneiden mit einer Hundebesitzerin aneinander geraten, die am Grundstück vorbeilief. Wie es im Polizeibericht heißt, soll der Rentner die Frau beschuldigt haben, „sie käme mit dem Hund nicht klar“. In Folge der verbalen Auseinandersetzung überschüttete der 69-Jährige die Hundebesitzerin mit Wasser.

Anschließend lief die Frau nach Hause und teilte sich ihrem Partner mit. „Aufgebracht machte dieser sich wiederum auf den Weg“, so die Beamten. Der 41-Jährige wollte den Blumenzüchter und Heckenschneider zur Rede stellen. Wenig später zückte der Rentner sein Taschenmesser und stach auf den 41-Jährigen ein. „Der Verletzte lief auf die Straße zurück, wo er von den Rettungskräften gefunden und notmedizinisch behandelt wurde“, heißt es weiter im Polizeibericht. Der Mann musste in ein Krankenhaus gebracht und dort notoperiert werden. Sein Zustand sei aber nicht lebensbedrohlich, hieß es.

Der Angreifer ließ die später eintreffende Polizei widerstandslos in seine Wohnung und gestand dort die Tat. Er habe in aufgebrachtem Zustand gehandelt, ergab eine erste Vernehmung des 69-Jährigen. Die Polizei ermittelt nun gegen ihn wegen gefährlicher Körperverletzung.

Von mpu

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Er soll zwei Autos in Leipzig-Möckern angezündet haben und wurde wenig später gefasst. Nun sitzt ein 30-Jähriger in Untersuchungshaft. Für die Polizei ist der Mann kein Unbekannter.

09.03.2016

Eine linksautonome Gruppe hat sich im Internet zum Anschlag auf die Bundeswehr-Lastwagen in Leipzig bekannt. Das auf extremistische Straftaten spezialisierte Operative Abwehrzentrum (OAZ) der Polizei hat am Mittwoch die Ermittlungen dazu übernommen.

09.03.2016

Wegen einem verschüttetem Bier und einem Foto hat ein Autofahrer am Montag ein Messer gezückt und einen Fußgänger bedroht. Der Autofahrer hatte zuvor eine rote Ampel missachtet und den Fußgänger beinahe erfasst, als dieser gerade die Straße überqueren wollte.

08.03.2016
Anzeige