Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Polizeiticker Leipzig Ex-Häftling nach Betrugsversuch in Leipzig erneut vor Haftrichter
Leipzig Polizeiticker Polizeiticker Leipzig Ex-Häftling nach Betrugsversuch in Leipzig erneut vor Haftrichter
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
07:49 22.12.2016
Erst zwei Monate war er auf freiem Fuß, nun droht einem 25-Jährigen eine erneute Haftstrafe. (Symbolbild)
Anzeige
Leipzig

Ein erst vor kurzem aus dem Gefängnis entlassener Mann ist in Leipzig erneut festgenommen worden. Der 25-Jährige wollte am Mittwoch in einem Baumarkt im Ortsteil Seehausen Geräte und Werkzeuge im Wert von etwa 3000 Euro mit einer gefälschten EC-Karte kaufen, wie die Polizei am Donnerstag mitteilte. Die Mitarbeiter des Marktes bemerkten den Betrugsversuch und verständigten die Beamten. Diese stellte fest, dass sowohl EC-Karte als auch Ausweis gefälscht waren.

Der 25-Jährige hatte erst im September 2016 eine Haftstrafe abgesessen und sollte nun laut Polizei am Donnerstag erneut einem Haftrichter vorgeführt werden.

jhz/dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Skurriler Unfall im Leipziger Süden: Weil die Straße zu eng war, verkeilten sich ein Bus und eine Tram der LVB. Die Fahrt beider öffentlicher Verkehrsmittel musste gestoppt werden.

21.12.2016

Nach einer Brandserie im Leipziger Norden hat das Amtsgericht zwei Angeklagte zu mehrjährigen Haftstrafen verurteilt. Die Staatsanwaltschaft hatte den derzeit inhaftierten Marcus L. (30) und Erik H. (17) vorgeworfen, zwischen Dezember 2014 und September 2015 mit wechselnder Beteiligung in sieben Fällen vorwiegend in Kleingartenanlagen, gezündelt zu haben.

21.12.2016

Zwei Geigen und eine Kameraausrüstung von 1920 bis 1930 haben Diebe in Markkleeberg aus einem Haus gestohlen. Auch Bargeld und Schmuck entwendeten die Einbrecher. Die Polizei sucht nach Hinweisen zum Verbleib der Instrumente.

21.12.2016
Anzeige