Volltextsuche über das Angebot:

1 ° / -5 ° wolkig

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
„Extrem laute Explosion“: Zigarettenautomat in Leipzig gesprengt

Am Bahnhof Plagwitz „Extrem laute Explosion“: Zigarettenautomat in Leipzig gesprengt

Diese Detonation war ungewöhnlich laut: Fünf unbekannte Täter haben in der Nacht zu Montag am Bahnhof Plagwitz einen Zigarettenautomaten gesprengt. Sie verschwanden mit ihrer Beute in der Nacht.

Die Polizei untersuchte nach der Sprengung den Tatort.
 

Quelle: privat

Leipzig.  Mit Pyrotechnik haben unbekannte Täter in der Nacht zu Montag einen Zigarettenautomaten im Leipziger Stadtteil Plagwitz gesprengt. Sie machten sie gegen 1.25 Uhr an der Endstelle der Straßenbahnlinie 14 an der Engertstraße an dem Gerät zu schaffen, teilte die Polizei mit.

Ein Augenzeuge schildert gegenüber LVZ.de den Vorfall so: „Es gab eine extrem laute Explosion. Es war klar, dass das kein normaler Silvesterböller gewesen sein kann. Dann zog eine dicke Rauchwolke über die Wendeschleife der Straßenbahn.“ Kurz darauf sei einer der Täter aus einem Versteck gekommen, über die Straße gerannt und habe den Explosionsort inspiziert. „Danach hat er seine vier Komplizen gerufen“, so der Augenzeuge weiter. Zu fünft sammelten sie Gegenstände vom Boden auf, steckten sie in ihre Rucksäcke und Taschen, verschwanden schließlich in Richtung Weißenfelser Straße.

Zigarettenautomat gesprengt

Zur Bildergalerie

Die hinzugerufene Polizei kam wenige Minuten später, suchte mit mindestens zwei Fahrzeugen die nähere Umgebung nach den Tätern ohne Erfolg ab. Die Höhe des Schadens ist noch unklar.

Von LVZ

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Polizeiticker Leipzig
Feuerwehren: Rufnummern und Adressen

Bei Bränden und Notfällen erreichen Sie hier die Feuerwehren vor Ort. mehr

Schmutz vor der Haustür, Graffito an Wand. Informieren Sie das Leipziger Ordnungsamt. mehr