Volltextsuche über das Angebot:

8 ° / 2 ° wolkig

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Extremismus-Bekämpfer ermitteln zu Brandanschlag auf Petrys Auto

Kriminalität Extremismus-Bekämpfer ermitteln zu Brandanschlag auf Petrys Auto

Anderthalb Wochen nach dem Brandanschlag auf das Auto von AfD-Chefin Frauke Petry in Leipzig ist nun das Operative Abwehrzentrum für die Ermittlungen zuständig. Die Extremismus-Bekämpfer vermuten Brandstiftung. 

Im Leipziger Musikviertel wurde Mitte September das Auto von Frauke Petry angezündet.

Quelle: privat

Leipzig. Zum Brandanschlag auf das Auto von AfD-Chefin Frauke Petry hat das Operative Abwehrzentrum (OAZ) der Polizei die Ermittlungen übernommen. Hinweise zu den Tätern gibt es bislang nicht. Aus ermittlungstaktischen Gründen würden derzeit auch keine Angaben zum Stand der Fahndung gemacht, sagte eine OAZ-Sprecherin am Montag in Leipzig.

Das Auto der AfD-Chefin war Mitte September im Leipziger Musikerviertel in Flammen aufgegangen und komplett zerstört worden. Die Extremismus-Bekämpfer der Polizei gehen von Brandstiftung aus. In den vergangenen Monaten war es in dem Leipziger Viertel nahe der Innenstadt bereits mehrfach zu Brandstiftungen an Autos gekommen.

LVZ

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Polizeiticker Leipzig
Feuerwehren: Rufnummern und Adressen

Bei Bränden und Notfällen erreichen Sie hier die Feuerwehren vor Ort. mehr

Schmutz vor der Haustür, Graffito an Wand. Informieren Sie das Leipziger Ordnungsamt. mehr