Volltextsuche über das Angebot:

21 ° / 9 ° wolkig

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Fahrer hatte Drogen im Blut: Polizei jagt 27-Jährigen durch den Leipziger Osten

Fahrer hatte Drogen im Blut: Polizei jagt 27-Jährigen durch den Leipziger Osten

Ein 27-Jähriger hat sich in der Nacht zu Freitag eine Verfolgungsjagd mit der Polizei durch den Leipziger Osten geliefert. Wie die Behörde mitteilte, wollten Beamte gegen 1.20 Uhr den Fahrer eines Oberklassewagens auf der Geithainer Straße einer Verkehrskontrolle unterziehen.

Voriger Artikel
Messerattacken in Leipzig: Polizei veröffentlicht Fahndungsfotos zu Tatverdächtigem
Nächster Artikel
Unfall in Leipzig-Schönefeld: Autofahrer fährt 31-Jährige auf Radweg um

Symboilbild

Quelle: André Kempner

Leipzig. Doch statt anzuhalten flüchtete der Mann stadtauswärts.

An einer Eisenbahnbrücke in Paunsdorf verlor der Fahrer die Kontrolle über seinen Wagen. In einer Linkskurve kam das Auto nach rechts von der Straße ab und prallte gegen ein Brückengeländer. Danach schleuderte der Pkw auf die andere Fahrbahn und kam erst am gegenüberliegenden Brückengeländer zum Stehen. Der 27-jährige Fahrer blieb unverletzt. Es entstand ein Schaden in Höhe von 4000 Euro.

Wie sich herausstellte, war der Mann ohne Fahrerlaubnis unterwegs. Ein Drogenwischtest sprach positiv auf Amphetamine und Methamphetamine an. Des Weiteren war das Auto nicht haftpflichtversichert.

Der 27-Jährige hat sich nun wegen des Fahrens ohne Fahrerlaubnis und unter Drogeneinfluss sowie wegen Verstoßes gegen das Pflichtversicherungsgesetz zu verantworten.

joka

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Polizeiticker Leipzig
Feuerwehren: Rufnummern und Adressen

Bei Bränden und Notfällen erreichen Sie hier die Feuerwehren vor Ort. mehr

Schmutz vor der Haustür, Graffito an Wand. Informieren Sie das Leipziger Ordnungsamt. mehr