Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Polizeiticker Leipzig Fahrradteile im Wert von fast 40.000 Euro gefunden - Polizei stellt mutmaßlichen Dieb
Leipzig Polizeiticker Polizeiticker Leipzig Fahrradteile im Wert von fast 40.000 Euro gefunden - Polizei stellt mutmaßlichen Dieb
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:10 02.03.2012
Fahrradteile im Wert von über 40.000 Euro stellte die Polizei im Keller des 34-Jährigen sicher. (Archivbild) Quelle: Polizei
Anzeige
Leipzig

Der Mieter, dem der Strom abgeklemmt wurde, hatte ein Kabel aus seinem Fenster in den Keller verlegt und zapfte den Hausstrom an.

Um dem Vorwurf der „Entziehung elektrischer Energie" auf den Grund zu gehen, durchsuchten die herbeigerufenen Polizisten den Keller des Mannes. Dabei stießen sie auf mehrere mutmaßlich gestohlene Fahrräder, an denen teilweise die Rahmennummern entfernt worden waren. Auch bei einer anschließenden Wohnungsdurchsuchung wurden die Polizisten fündig. Insgesamt stellten sie acht Fahrräder (unter anderem der Marken KTM und Focus sowie ein 7000 Euro teures Nicolai), 25 Rahmen und zwölf Federgabeln sicher. Allein der Wert der Fahrradteile wird auf etwa 40.000 Euro geschätzt.

Das Diebesgut konnte bislang jedoch nur teilweise zugeordnet werden. Die Ermittlungen gegen den Leipziger wurden aufgenommen.

joka

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Mit über drei Promille hat die Leipziger Polizei am Donnerstag einen Mann in Connewitz aus dem Verkehr gezogen. Wie die Behörde am Freitag mitteilte, war der 45-Jährige Unfallverursacher entlang der Karl-Liebknecht-Straße mit einem Transporter unterwegs, als er unvermittelt auf das Auto eines 39-Jährigen auffuhr, der verkehrsbedingt halten musste.

02.03.2012

Nach dem Fehlalarm an der Internationalen Schule in Leipzig hat die Polizei ein Ermittlungsverfahren eingeleitet. Es werde wegen des Verdachts der Störung des öffentlichen Friedens durch Androhung einer Straftat ermittelt, sagte Polizeisprecher Uwe Voigt am Freitag in Leipzig.

02.03.2012

In Leipzig sind zwischen dem 14. und 23. Juni 2011 mehrere Straftaten mit EC-Karten von älteren Personen begangen worden. Wie die Polizei am Donnerstag mitteilte, liegen nun drei Bilder der Täter von den Überwachungskameras der Geldautomaten vor.

01.03.2012
Anzeige