Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Polizeiticker Leipzig Fahrzeugdiebe in Leipzig schlagen in den vergangenen Tagen drei Mal zu
Leipzig Polizeiticker Polizeiticker Leipzig Fahrzeugdiebe in Leipzig schlagen in den vergangenen Tagen drei Mal zu
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:30 02.08.2016
Dreimal schlugen Fahrzeugdiebe zu. (Symbolfoto) Quelle: dpa
Anzeige
Leipzig

Über das Wochenende hinweg sind in Leipzig mehrere Fahrzeuge gestohlen worden. Nach Angaben der Polizei schlugen Diebe über das Stadtgebiet verteilt zu. Der erste Fall ereignete sich im der Papiermühlenstraße in Leipzig-Stötteritz. Ein am Sonntagmittag abgestellter Wagen war am Montagmorgen nicht mehr zu finden. Das Auto hatte einen Zeitwert von ca. 8000 Euro.

In einem zweiten Fall stand ein Auto einige Tage länger geparkt. Die Diebe schlugen zwischen Mittwochmittag und Montagfrüh zu. Der Firmenwagen stand gesichert unter der Brücke Wundtstraße / Schleußiger Weg in der Südvorstadt abgestellt. Er ist etwa 35.000 Euro wert.

In beiden Fällen hat die Sonderkommission „Kfz“ des Landeskriminalamts Sachsen die Ermittlungen übernommen.

Überdies wurde im Leipziger Zentrum-Süd in der Zeit zwischen Freitagmittag und Montagmorgen ein Motorrad gestohlen. Es war gesichert in einem Innenhof abgestellt. Der Stehlschaden liegt bei etwa 4700 Euro.

pad

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Während am Bagger in Thekla auch am Dienstag Taucher nach den Überresten von zwei Toten suchen, hat die Polizei eine Wohnung in Volksmarsdorf unter die Lupe genommen. Der Zusammenhang zur Bluttat ist aber unklar.

02.08.2016

Trauriger Fund an der Elbe zwischen Torgau und Belgern: Die seit Tagen nach einem Elfjährigen suchende Polizei hat bei Weßnig einen Leichnam aus dem Wasser gezogen.

02.08.2016

In der Bülowstraße im Leipziger Osten hat es am späten Montagnachmittag gebrannt. Etwa eine halbe Stunde brauchte die Feuerwehr für die Löscharbeiten. Die hinter dem Haus liegende Bahnstrecke wurde kurzzeitig gesperrt.

02.08.2016
Anzeige