Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Polizeiticker Leipzig Falsche Polizisten betrügen 27-Jährigen in Leipzig – 3000 Euro in bar gestohlen
Leipzig Polizeiticker Polizeiticker Leipzig Falsche Polizisten betrügen 27-Jährigen in Leipzig – 3000 Euro in bar gestohlen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:38 15.07.2014
Zunächst händigte der vermeintliche Polizist die Geldscheine wieder aus. Quelle: dpa
Anzeige
Leipzig

Zunächst versuchten die drei mutmaßlichen Täter, dem 27-Jährigen sein Portemonnaie in den Höfen am Brühl zu stehlen. Dieses fiel dabei auf den Boden. Der Gastarbeiter ließ es daraufhin von seiner Dolmetscherin verstauen. Kurz darauf kamen die Männer in der Katharinenstraße erneut auf die Reisegruppe zu. Einer der Männer sprach diesen auf Englisch an und gab sich als Polizist aus. Er müsse nun das Portemonnaie des 27-Jährigen kontrollieren.

Vermeintlicher Polizist erschnüffelt Kokain

Der vermeintliche Polizist entnahm mehrere 500-Euro-Scheine und roch an diesen. „Kokain“, stellte er fest. Zwar händigte er die Scheine der Dolmetscherin zunächst aus, nahm ihr diese jedoch wieder ab und tat sie ins Portemonnaie zurück. Anschließend entfernten sich der vorgebliche Polizist und seine Begleiter.

Die Dolmetscherin hatte unterdessen Verdacht geschöpft und kontrollierte gemeinsam mit dem 27-Jährigen dessen Geldbörse. Wie sie feststellen mussten, fehlten sechs von neun 500-Euro-Scheinen – insgesamt 3000 Euro.

Gegenüber der Polizei konnten die Zeugen eine detaillierte Beschreibung abgeben. Der vermeintliche Polizist sei etwa 30 bis 40 Jahre alt. Er wurde auf 1,85 Meter geschätzt und habe eine sehr kräftige Statur gehabt. Bekleidet war er mit einer schwarzen Hose und einem schwarzen T-Shirt, in welchem eine Sonnenbrille steckte. Er trug schwarze gelockte Haare und hatte einen dunklen Teint.

Einer der Komplizen sei etwa 1,63 Meter groß und sehr schlank gewesen. Auch er trug ein schwarzes Oberteil und schwarze Hosen. Seine wenigen Haare trug er sehr kurz. Er hatte ebenfalls einen dunklen Teint.

Die dritte Person sei etwa 50 bis 60 Jahre alt gewesen und etwa 1,70 Meter groß. Der Mann trug circa sieben Zentimeter lange, grau-weiße Haare und hatte einen hellen Hauttyp. Bekleidet war er mit einem weißen Hemd mit schmalen Querstreifen und einer schwarzen Hose.

Zeugen, die Hinweise zur Tat oder den Tätern geben können, werden gebeten, sich bei der Kriminalpolizei Leipzig in der Dimitroffstraße 1 oder telefonisch unter (0341) 96 64 66 66 zu melden.

joka

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Mit einer Axt und einer Kohleschaufel hat ein unbekannter Einbrecher am Montagnachmittag versucht in eine Wohnung in Leipzig-Mölkau aufzubrechen. Wie die Polizei am Mittwoch mitteilte, schlug der Täter zuerst das Türblatt mit der Axt ein.

15.07.2014

Eine Drohung über Facebook hat am Dienstag einen SEK-Einsatz beim Mitteldeutschen Rundfunk (MDR) in Leipzig ausgelöst. Ein 43-Jähriger hatte ein Foto mit einer Kalaschnikow im Online-Netzwerk veröffentlicht, um damit angeblich nicht gezahlten Geldforderungen Nachdruck zu verleihen.

15.07.2014

Diese Kleingärtner haben aus ihrer verbotenen Zucht kein Geheimnis gemacht und müssen sich nun in einem Strafverfahren verantworten. Zwei 39 und 47 Jahre alte Männer haben nach Erkenntnissen der Polizei offen auf einem Beet in der Anlage „Flur am Hafen“ in Neulindenau mehrere Cannbispflanzen angebaut.

15.07.2014
Anzeige