Volltextsuche über das Angebot:

25 ° / 15 ° wolkig

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Falscher Polizist „borgt“ sich Telefon

In der Südvorstadt Falscher Polizist „borgt“ sich Telefon

Ein Unbekannter gab sich am Montag als Polizist aus und stahl das Handy eines 13-Jährigen. Zuvor durchsuchte er dessen Rucksack. Die Polizei ermittelt jetzt wegen Unterschlagung.

Einem 13-Jährigen ist am Montagmittag in der Nähe des Südplatzes das Handy gestohlen worden. (Symbolbild)

Quelle: dpa

Leipzig. Einem 13-Jährigen ist am Montagmittag in der Nähe des Südplatzes das Handy gestohlen worden. Wie die Polizei mitteilte, war der Junge zusammen mit einem 15-Jährigen auf dem Nachhauseweg, als der Vorfall passierte. Die Beiden machten kurz in einem Park Pause, als sich ein unbekannter Mann zu ihnen setzte und sich ein Telefon borgen wollte. Der hilfsbereite 13-Jährige nahm die SIM-Karte aus seinem Handy und gab es dem Mann. Daraufhin gab sich dieser als Polizist aus und durchsuchte den Rucksack des Jungen. Als er dort nur Schulsachen fand, verschwand er mit dem Handy zügig in Richtung Innenstadt.

Die beiden Jungen riefen die Polizei, der sie den Täter beschreiben konnten. Der Unbekannte soll demnach etwa 30 Jahre alt sein, ca. 1,75 bis 1,80 Meter groß mit kräftiger Gestalt. Er trug braune, kurze Haare und einen Vollbart, sprach dialektgefärbtes Deutsch und hat laut Angaben der Polizei ein südeuropäisches Aussehen. Die Polizei ermittelt jetzt wegen Unterschlagung.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Polizeiticker Leipzig
Feuerwehren: Rufnummern und Adressen

Bei Bränden und Notfällen erreichen Sie hier die Feuerwehren vor Ort. mehr

Schmutz vor der Haustür, Graffito an Wand. Informieren Sie das Leipziger Ordnungsamt. mehr