Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Polizeiticker Leipzig Falschparker greifen Mitarbeiter von Abschleppdienst an
Leipzig Polizeiticker Polizeiticker Leipzig Falschparker greifen Mitarbeiter von Abschleppdienst an
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:21 10.06.2016
Zwei Personen haben den Mitarbeiter eines Abschleppdienstes angegriffen, als er ihr Auto abschleppen wollte (Archivbild). Quelle: dpa
Anzeige
Leipzig

Ein eigentlich normaler Auftrag hatte für den 42-jährigen Mitarbeiter eines Abschleppdienstes unangenehme Folgen: Am Donnerstagnachmittag gegen 15.30 Uhr sollte er ein unzulässig parkendes Auto aus der Gerberstraße in Leipzig-Mitte abschleppen. Nachdem er laut Polizei die fotografische Beweissicherung abgeschlossen hatte, brachte er an dem Fahrzeug eine Kralle an.

Plötzlich rannte ein Mann auf den Mitarbeiter des Abschleppdienstes zu und schrie, dass dieser nicht bezahlt werde. Kurz darauf erschien offenbar die Partnerin des Mannes und schrie den 42-Jährigen ebenfalls an, dass sie gerade umziehen und den Abschleppdienst-Mitarbeiter nicht bezahlen würden. Die 51-Jährige griff nach dem Arm des 42-Jährigen und krallte sich mit den Fingernägeln so in diesen fest, das der Mann Schmerzen verspürte, sich leicht verletzte und nicht in der Lage war, mit dem Handy die Polizei zu rufen.

Währenddessen entfernte der Mann, der den Mitarbeiter zuerst angeschrien hatte, die Kralle von dem Auto und fuhr mit dem Fahrzeug davon. Die Frau ging in ein Wohnhaus zurück. Der Abschleppdienst-Mitarbeiter informiert die Polizei und erstatte Anzeige wegen Körperverletzung. Die alarmierten Beamten nahmen den Sachverhalt auf, den auch ein 47-Jähriger Zeuge beobachtet hatte. Nach der Zeugenaufnahme erschien auch das Pärchen, beide wurden vernommen und müssen sich nun voraussichtlich straffrechtlich verantworten.

luc

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Eine Taube hat am Freitagnachmittag am Leipziger Bahnhof für erhebliche Störungen gesorgt. Fahrgäste mussten teilweise auf andere Züge ausweichen.

10.06.2016

Dieses Drama hat das Leben von zwei Familien zerstört: Am 22. Oktober 2014 kippte ein Kran auf einer Gohliser Baustelle um, sein Ausleger erschlug einen Arbeiter. Jetzt verurteilte das Amtsgericht den Kranfahrer wegen fahrlässiger Tötung zu einer Geldstrafe in Höhe von 4500 Euro.

10.06.2016

Mehrere Menschen haben sich nach Polizeiangaben am Donnerstagabend auf der Eisenbahnstraße bedroht. Ein schnelles Eingreifen der Beamten verhinderte Schlimmeres.

10.06.2016
Anzeige