Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Polizeiticker Leipzig Fan von RB Leipzig attackiert Unterstützer von Hansa Rostock
Leipzig Polizeiticker Polizeiticker Leipzig Fan von RB Leipzig attackiert Unterstützer von Hansa Rostock
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:13 14.05.2018
Archivfoto Quelle: dpa
Anzeige
Leipzig

Ein Fan des Drittligisten FC Hansa Rostock ist am Samstag in Berlin von einem Unterstützer von RB Leipzig angegriffen und verletzt worden. Wie die Bundespolizei erklärte, gerieten die beiden Männer um 21 Uhr am Hauptbahnhof in Streit. „Dieser eskalierte, als ein 37-jähriger Leipzig-Fan einen gegnerischen Rostock-Fan mit einer Bierflasche bewarf. Der 24-Jährige wurde am Hinterkopf getroffen und erlitt eine Platzwunde“, heißt es im Bericht der Beamten.

Anschließend hätten andere Rostocker Fans den RBL-Unterstützer durch den Bahnhof verfolgt und hätten ihn ebenfalls mit einer Flasche beworfen, die den 37-Jährigen allerdings verfehlte. Die Bundespolizisten beendeten schließlich den Disput.

Der verletzte 24-jährige Hansa-Fan musste vor Ort ärztlich behandelt werden, so die Angaben weiter. Die Bundespolizei hat gegen den Täter aus Leipzig inzwischen einen Ermittlungsverfahren wegen gefährlicher Körperverletzung und versuchter gefährlicher Körperverletzung eingeleitet. Der RB-Fan wurde nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen wieder auf freien Fuß gesetzt.

RB Leipzig war am Samstag zum letzten Saisonspiel in Berlin bei Hertha BSC zu Gast, die Rostocker spielten beim Chemnitzer FC und kamen auf der Rückreise auch durch die Hauptstadt.

Von mpu

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

In der früheren Bierbrauerei Sternburg in Leipzig-Lützschena ist am Sonntagnachmittag ein Brand ausgebrochen. Die Feuerwehr ist vor Ort im Großeinsatz. Erste Hinweise deuten auf Brandstiftung hin.

14.05.2018

Ein Brand im Dachgeschoss eines Mehrfamilienhauses im Leipziger Osten hat am Montagmorgen die dortigen Bewohner aus den Betten geholt.

Michael Wolting, Präsident des Amtsgerichtes Leipzig, schlägt Alarm: „Die Sicherheit im öffentlichen Raum ist schlechter als je zuvor“, sagt der Jurist. Seiner Ansicht nach spiegelt die jüngste in Berlin vorgestellte Polizeiliche Kriminalstatistik (PKS), wonach die Zahl der Straftaten 2017 auf dem niedrigsten Stand seit 25 Jahren sei, nicht die tatsächliche Lage wider.

16.05.2018
Anzeige