Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Polizeiticker Leipzig Faustschlag ins Gesicht: Zwei Angriffe im Leipziger Zentrum-Ost
Leipzig Polizeiticker Polizeiticker Leipzig Faustschlag ins Gesicht: Zwei Angriffe im Leipziger Zentrum-Ost
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:29 13.07.2017
Der Mann schlug den Passanten unvermittelt ins Gesicht. (Symbolfoto) Quelle: dpa
Anzeige
Leipzig

In der Nähe der Eisenbahnstraße hat es am Mittwochnachmittag und -abend zwei Überfälle auf Passanten gegeben. Die Polizei teilte mit, dass sich die erste Attacke gegen 16 Uhr an der Rosa-Luxemburg-Straße ereignete. An der Haltestelle Hofmeisterstraße sprach ein unbekannter Mann einen 36-Jährigen mit den Worten „Kann ich dich was fragen?“ an. Als sich der Angesprochene umdrehte, schlug ihm der Unbekannte unvermittelt mit der Faust ins Gesicht. Der 36-Jährige wurde dadurch an der linken Schläfe verletzt.

Der Angreifer stieg in einen Bus der Linie 72 in Richtung Paunsdorf. Die gerufenen Polizisten fahndeten in der Umgebung nach dem Schläger und überprüften auch den Bus. Sie konnten ihn aber nicht finden.

Zweiter Angriff wenige Stunden später

Ein unbekannter Mann griff gegen 19.20 Uhr einen 21-Jährigen vor einem Supermarkt in der Bautzmannstraße in der Nähe der Eisenbahnstraße an. Nach Angaben der Polizei war der Tathergang ähnlich. Der Täter sprach den jungen Mann mit den Worten „Entschuldigung!?“ an. Als sich dieser umdrehte, schlug der Mann unvermittelt auf ihn ein.

Der 21-Jährige ging zu Boden, konnte sich aber wieder aufrappeln. Bei dem Angriff wurde er an der Oberlippe verletzt. Der junge Mann sagte, er würde die Polizei rufen, woraufhin der Unbekannte ihm zu verstehen hab, dass er ein Messer in der Tasche habe. Dann ergriff der Angreifer aber doch die Flucht.

Täterbeschreibung ähnlich

In beiden Fällen wurde der Angreifer ähnlich beschrieben: Er ist zwischen 1,70 und 1,75 Metern groß und hat eine stämmige bis dickliche Figur. In der ersten Beschreibung trug der Mann einen Vollbart, in der zweiten war von einem Drei-Tage-Bart die Rede. Nach Polizeiangaben hatte der Mann in beiden Fällen ein südländisches Aussehen. Beim ersten Überfall trug der Angreifer eine dunkelblaue Hose und ein Kapuzenshirt, bei zweiten Mal trug der Täter eine Dreiviertel-Hose und ein olivgrünes Oberteil. Ob beide Fälle zusammenhängen, ist nicht klar.

Hinweise nimmt die Kriminalpolizei in der Dimitroffstraße 1 oder telefonisch unter (0341) 96 64 66 66 entgegen.

pad

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Ein betrunkener Mann fuhr am Mittwochabend mit Blaulicht vor einer Dönerbude in der Karl-Liebknecht-Straße vor und parkte auf dem Fußweg. Ein Polizist außer Dienst beobachtete die Aktion und verständigte seine Kollegen.

13.07.2017

Die Leipziger Polizei hat in Leipzig mehrere Drogendealer ausfindig gemacht und viele Pillen beschlagnahmt. Beamte fanden ein Versteck in der Richard-Wagner-Straße in der Innenstadt und stellten eine Gruppe, die wohl aus einen gestohlenen Auto heraus dealte.

13.07.2017

Unfall am Donnerstagnachmittag in der Südvorstadt: Auf der Karl-Liebknecht-Straße wurde eine 19-jährige Fahrradfahrerin von einer Straßenbahn erfasst. Polizei und Rettungsdienst waren vor Ort.

13.07.2017
Anzeige