Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Polizeiticker Leipzig Fehlalarm legt Bahnverkehr im Leipziger City-Tunnel lahm
Leipzig Polizeiticker Polizeiticker Leipzig Fehlalarm legt Bahnverkehr im Leipziger City-Tunnel lahm
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:15 12.09.2015
Feuerwehreinsatz am Bayerischen Bahnhof: Wegen eines Fehlalarms musste der Zugverkehr im im City-Tunnel am Samstagmorgen gestoppt werden. Quelle: Robert Nößler
Anzeige
Leipzig

Ein Fehlalarm in der City-Tunnel-Station am Bayerischen Bahnhof hat am Samstagmorgen den S-Bahn-Verkehr in Leipzig zeitweise lahmgelegt. Sieben Züge seien komplett oder auf Teilstrecken ausgefallen, sagte eine Bahnsprecherin gegenüber LVZ.de. Da der Tunnel wegen des Feuerwehreinsatzes vorübergehend gesperrt werden musste, kam es zu erheblichen Behinderungen im mitteldeutschen S-Bahn-Netz.

Ein Brandmelder habe um 9.42 Uhr aus bislang unbekannter Ursache Alarm geschlagen, so ein Feuerwehrsprecher. Der Bahnsteig wurde daraufhin evakuiert, der Verkehr im City-Tunnel für mehr als eine halbe Stunde gestoppt. Die Feuerwehr rückte mit sieben Fahrzeugen und 23 Einsatzkräften aus. Vor Ort konnte schnell Entwarnung gegeben werden – Fehlalarm.

Durch die Sperrung kam es zu Zugausfällen und Verpätungen. Quelle: Robert Nößler

Die Sperrung wirbelte jedoch den Fahrplan erheblich durcheinander. Unter anderem fielen Bahnen der Linien S1 und S3 aus, zahlreiche Züge hatten Verspätung. Fahrgäste wurden durch Ansagen aufgefordert, vorübergehend auf die Busse und Bahnen der Leipziger Verkehrsbetriebe (LVB) umzusteigen.

Um 10.23 Uhr sei die Störung beendet gewesen, so die Bahnsprecherin gegenüber LVZ.de. Im Laufe des Tages seien die Auswirkungen aber noch zu spüren. „Es ist mit einem Rückstau zu rechnen.“ Seit Inbetriebnahme des City-Tunnels im Dezember 2013 hatten Fehlalarme bereits mehrfach für Störungen gesorgt.

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Ein 27-jähriger Leipziger ist am Donnerstagnachmittag nach einer Verfolgung durch den Altlindenau vor seinem Haus angegriffen worden. Zuvor wurde das Fahrzeug des Mannes bei einem Überholvorgang aus einem Kleintransporter heraus beworfen. Die Polizei ermittelt.

11.09.2015

Sie fälschten Einkommensnachweise und drehten an Tachometern: Betrüger haben im großen Stil Banken abgezockt und sich Kfz-Darlehen erschlichen. Der mutmaßliche Drahtzieher des Firmengeflechts steht seit Donnerstag in Leipzig vor Gericht.

14.09.2015

Ein Kupferdieb wollte am Mittwoch fünf je sechs Meter lange Kupferrohre mit dem Taxi zum Schrotthändler schaffen. Der Fahrer schöpfte keinen Verdacht, wohl aber der Inhaber des Wertstoffhofes. Nun ermittelt die Polizei.

10.09.2015
Anzeige