Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -3 ° Nebel

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Fehlendes Licht überführt vermeintlichen Drogenhändler in Leipzig-Paunsdorf

Fehlendes Licht überführt vermeintlichen Drogenhändler in Leipzig-Paunsdorf

Weil er ohne Licht Fahrrad fuhr, ist der Leipziger Polizei ein vermeintlicher Drogenhändler ins Netz gegangen. Die Beamten stellten den berauschten 22-Jährigen am Mittwochabend an der Kreuzung Riesaer / Theodor-Heuss-Straße im Stadtteil Paunsdorf.

Voriger Artikel
Erneut Fahrerflucht nach Unfall mit Lkw in Leipzig - Mofa-Fahrerin verletzt
Nächster Artikel
Lkw rutscht ins Wasser – Fahrer stirbt auf Firmengelände an der Leipziger Plautstraße

Die Polizei stoppte den Mann, weil er ohne Licht Fahrrad fuhr.

Quelle: Julian Stratenschulte/Archiv

Leipzig. In seiner Wohnung fanden sie unter anderem Drogen-Utensilien und ein gestohlenes Fahrrad.

Noch auf der Straße hatte der Mann einem freiwilligen Betäubungsmittel-Vortest zugestimmt. Dieser fiel positiv aus. Zudem fanden die Beamten in seiner Zigarettenschachtel eine kristalline Substanz, bei der es sich wahrscheinlich um Drogen handelte.

Der 22-Jährige, der sich nicht ausweisen konnte, wurde von den Polizisten zu seiner Wohnung begleitet. Dort entdeckten sie ein gestohlenes Fahrrad, eine Baustellenleuchte, einen Elektroschocker ohne Prüfzeichen, eine Platzpatrone sowie eine Feinwaage und eine Tüte mit Marihuana. Die Beamten erstatteten Anzeige gegen den Mann.

jca

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Polizeiticker Leipzig
Feuerwehren: Rufnummern und Adressen

Bei Bränden und Notfällen erreichen Sie hier die Feuerwehren vor Ort. mehr

Schmutz vor der Haustür, Graffito an Wand. Informieren Sie das Leipziger Ordnungsamt. mehr