Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Polizeiticker Leipzig Fensterscheiben eingeschlagen – mehrere Einbrüche in Leipzig-Kleinpösna
Leipzig Polizeiticker Polizeiticker Leipzig Fensterscheiben eingeschlagen – mehrere Einbrüche in Leipzig-Kleinpösna
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:14 04.11.2016
In Leipzig-Kleinpösna haben Unbekannte drei Einbrüche verübt, ein vierter Versuch misslang. (Symbolfoto) Quelle: dpa
Anzeige
Leipzig

In Leipzig-Kleinpösna haben Unbekannte am Donnerstag drei Einbrüche verübt, ein vierter Versuch misslang. Wie die Polizei mitteilte, schlugen die Diebe in allen Fällen Fensterscheiben oder Terrassentüren ein, um so ins Haus zu gelangen. In zwei Fällen stahlen sie Bargeld sowie zwei Armbanduhren. Der Stehlschaden lag hier jeweils im dreistelligen Bereich.

Im dritten Fall wurde weitaus mehr entwendet. In einem Einfamilienhaus griffen sich die Diebe ein Handy, eine Videokamera, Bargeld im vierstelligen Bereich und Schmuck im fünfstelligen Wert.

Der Sachschaden lag in allen Fällen im vierstelligen Bereich. Die Polizei ermittelt wegen Einbruchs. Ob zwischen den Taten ein Zusammenhang besteht, ist nicht bekannt.

pad

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die Polizei sucht Zeugen eines Unfalls auf der Gohliser Straße. Am 4. Oktober stürzte dort eine Radfahrerin und wurde im Gesicht verletzt. Die Polizei sucht vor allem nach zwei Frauen, die der Verletzten nach dem Sturz halfen.

04.11.2016

Nach dem tragischen Unfall, bei dem am Donnerstag in Leipzig eine 48-jährige Radfahrerin ums Leben kam, ermittelt die Polizei wegen fahrlässiger Tötung. Die Stadt kennt die Straße als Nadelöhr und kontrolliert in dem Bereich täglich mehrfach.

04.11.2016

Er hatte vergebens gehofft, nach einem halben Jahr Untersuchungshaft auf freien Fuß zu kommen: Jens B. (24), mutmaßlicher Anführer einer Kinderbande aus Markkleeberg, ist am Donnerstag vom Amtsgericht zu einer Freiheitsstrafe von zwei Jahren und zehn Monaten verurteilt worden.

04.11.2016
Anzeige