Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Polizeiticker Leipzig Feuer auf Leipziger Pferderennbahn - Kurzschluss löst Brand im Wettbüro aus
Leipzig Polizeiticker Polizeiticker Leipzig Feuer auf Leipziger Pferderennbahn - Kurzschluss löst Brand im Wettbüro aus
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:57 24.07.2010
Anzeige
Leipzig

"Wir waren mit 21 Kameraden und sechs Fahrzeugen vor Ort", sagte Harald Effenberger von der Rettungsleitstelle.

Ein Löschrohr habe ausgereicht, um die Flammen in den Griff zu bekommen. Bereits um 9.08 Uhr hätten seine Kollegen den Brand im Erdgeschoss unter Kontrolle gehabt, so Effenberger.

Zur Galerie
Leipzig. Ein Kurzschluss im Wettbüro war nach ersten Erkenntnissen der Polizei die Ursache für ein Feuer am Sonnabend im Tribünengebäude am Scheibenholz. Die Feuerwehr erhielt gegen 8.45 Uhr die Meldung über die Flammen an der Pferderennbahn. "Wir waren mit 21 Kameraden und sechs Fahrzeugen vor Ort", sagte Harald Effenberger von der Rettungsleitstelle.

Nach Angaben von Polizeihauptkommissar Matthias Seifert vom Führungs- und Lagezentrum wurden Menschen nicht verletzt.

Wettbürobetreiber Henry Hoffmann fand später in seinem Lokal ein Bild der Zerstörung vor. Die dort aufgestellten Fernsehgeräte, installierten Flachbildschirme und Decoder sind nicht mehr zu gebrauchen. "Es ist alles verrußt", berichtet Hoffmann. Er geht in einer ersten Schätzung von einem sechsstelligen Schaden aus. Die Holztribüne an der Rennbahn sei durch die Flammen aber nicht beschädigt worden.

Rätselhaft ist Hoffmann, wie der Schwelbrand in einem Schaltkasten entstanden ist. Aufklärung erhofft er sich von Brandermittlern der Polizei, die sich für Montag angesagt haben.

Sein Lokal will er schon am Sonntag um 12 Uhr wieder öffnen. "Wir müssen allerdings in die Jockeywaage im Mittelteil des Gebäudes umziehen", so der Pferdefan. Seine Stammkunden wollten schließlich auf die an diesem Sonnabend startende Rennwoche in Bad Harzburg setzen. Gleich danach folge die Rennwoche in Bad Doberan.

Matthias Roth

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Eine 20 Jahre alte Moped-Fahrerin ist am Donnerstag bei einem Verkehrsunfall schwer verletzt worden. Wie die Polizei mitteilte, wollte sie mit ihrer Simson von der Alten Taucher Straße nach links auf den Liebertwolkwitzer Markt abbiegen.

23.07.2010

Unbekannte sind in der Nacht zum Donnerstag in eine Engelsdorfer Betrieb eingebrochen und haben elf Kompletträder gestohlen. Zwischen Mittwoch 18.15 Uhr und Donnerstag 7.15 Uhr drangen die Langfinger über ein Fenster in die Werkhalle ein, teilte die Polizei am Freitag mit.

23.07.2010

Ein 45-jähriger Patient hat am Donnerstagabend nach der Behandlung seinen Notarzt attackiert. Wie die Polizei am Freitag mitteilte, hatte der Mediziner den Mann gegen 22.15 Uhr auf der Georg-Schumann-Straße in einem Rettungswagen versorgt.

23.07.2010
Anzeige