Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Polizeiticker Leipzig Feuer im Bahnbetriebswerk Leipzig-Wahren – Bahnhof nebenan gehört Melanie Müller
Leipzig Polizeiticker Polizeiticker Leipzig Feuer im Bahnbetriebswerk Leipzig-Wahren – Bahnhof nebenan gehört Melanie Müller
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:33 28.12.2014
Im alten Bahnbetriebswerk Leipzig-Wahren hat es am Samstagabend gebrannt. Quelle: Christian Modla
Leipzig

Erst am Wochenende war bekannt geworden, dass sich Dschungelkönigin Melanie Müller den rund einen Kilometer entfernten Bahnhof in Wahren gekauft hat und dort einziehen will.

Die Flammen im Bahnbetriebswerk wüteten auf einer Fläche von rund 100 Quadratmetern, so ein Sprecher aus der Feuerwehr- und Rettungsleitstelle. Unbekannte hatten im Obergeschoss einer zweistöckigen Baracke unweit des riesigen Container-Terminals an der Bahnstrecke Leipzig-Halle Unrat zusammengetragen und angezündet. „Es kann von Brandstiftung ausgegangen werden“, sagte ein Polizeisprecher gegenüber LVZ-Online.

Leipzig. Vermutlich durch Brandstiftung ist am späten Samstagabend im alten Bahnbetriebswerk Wahren ein Feuer ausgebrochen. Gegen 22.30 Uhr wurde die Feuerwehr zu der seit Jahren leerstehenden Ruine an der Pater-Gordian-Straße im Leipziger Nordwesten gerufen. Erst am Wochenende war bekannt geworden, dass sich Dschungelkönigin Melanie Müller den Bahnhof in Wahren gekauft hat und dort einziehen will.

Ein Löschzug mit mehreren Fahrzeugen und rund 20 Kameraden war bis gegen 1.30 Uhr im Einsatz. Die Flammen konnten schnell unter Kontrolle gebracht werden. Zur Schadenshöhe gab es keine Angaben. Verletzt wurde niemand.

Melanie Müller kauft sich für 35.000 Euro alten Bahnhof

Wie am Samstag die Bild-Zeitung berichtet hatte, will sich Dschungelqueen Melanie Müller den in der selben Straße gelegenen Wahrener Bahnhof zusammen mit ihrem Freund und Manager Mike Blümer (49) als Wohnhaus herrichten. Der Kaufpreis für den 1996 stillgelegten Klinkerbau lag dem Bericht zufolge bei 35.000 Euro. Auch ein kleines Dschungelcamp-Hotel soll im Erdgeschoss entstehen.

„Im kommenden Jahr ziehen wir ein“, kündigte die gebürtige Oschatzerin an. Die Idee sei ihr gekommen, als sie auf dem Weg zum Flughafen die Plakatwerbung eines Maklers für den leerstehenden Bahnhof aus dem Jahr 1884 gesehen hatte. Da sei die 26-Jährige sofort „Feuer und Flamme“ gewesen, schreibt die Bild. Im Inneren des Gebäudes laufen bereits die ersten Sanierungsarbeiten.

nöß

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Durch eine heftige Explosion ist in der Nacht zum Sonntag ein Ticketautomat der Leipziger Verkehrsbetriebe (LVB) in Meusdorf zerstört worden. Unbekannte sprengten das Gerät an der Haltestelle Monarchenhügel mit Pyrotechnik, um an die Geldkassette zu gelangen, sagte ein Polizeisprecher gegenüber LVZ-Online.

28.12.2014

Mit Diebesgut im Gepäck ist ein mit Haftbefehl gesuchter 33-Jähriger am zweiten Weihnachtsfeiertag in Leipzig von der Polizei festgenommen worden. Der Mann soll zuvor in eine Wohnung in Reudnitz-Thonberg eingebrochen sein.

27.12.2014

Unbekannte sind über die Weihnachtsfeiertage in eine Schule im Leipziger Ortsteil Knautkleeberg-Knauthain eingebrochen. Durch das Aufhebeln einer Paniktür im zweiten Obergeschoss verschafften sich die Täter Zugang zu dem Gebäude in der Seumestraße.

27.12.2014