Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Polizeiticker Leipzig Feuer im Kohlrabizirkus Leipzig – Boxstudio in Mitleidenschaft gezogen
Leipzig Polizeiticker Polizeiticker Leipzig Feuer im Kohlrabizirkus Leipzig – Boxstudio in Mitleidenschaft gezogen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:13 10.01.2016
Im Untergeschoss des Kohlrabizirkus (Archivbild) hat es frühen Sonntagmorgen gebrannt. Quelle: Wolfgang Zeyen
Anzeige
Leipzig

Am frühen Sonntagmorgen ist die Polizei zu einem Feuer im Kohlrabizirkus in Leipzig-Südost ausgerückt. Um 4.27 Uhr löste ein Brandmelder den Alarm aus, teilte die Rettungsleitstelle auf Anfrage mit. In den Kellerräumen des Komplexes an den Tierkliniken schlug den Kameraden dichter Rauch entgegen.

Nach ersten Erkenntnissen war in einem Boxstudio im Untergeschoss einer der Hallen das Feuer ausgebrochen. Die Brandstelle sei schwer zugänglich gewesen, hieß es weiter. Die Feuerwehr war deshalb rund zwei Stunden im Einsatz, bis die Flammen unter Kontrolle waren. Um 6.48 sei das Feuer gelöscht gewesen, sicherheitshalber gab es am Morgen noch einmal eine Begehung vor Ort.

Die Ursache sei derzeit noch völlig unklar, hieß es am Sonntagmorgen aus dem Lagezentrum der Polizei. Ob es sich um einen technischen Defekt handelte, andere Ursachen oder Brandstiftung in Frage kämen, müsse erst einmal geprüft werden. Auch zur Schadenshöhe gibt es derzeit keine Angaben.

Von lyn

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Polizeieinsatz im Leipziger Westen: Weil ein Mann gedroht haben soll, einer Frau aus seiner Familie etwas anzutun, rückten die Beamten am Samstag in die GutsMuthsstraße aus. Den Gesuchten trafen sie dort jedoch nicht an. Laut Staatsanwaltschaft sollen bei dem Einsatz auch keine Schüsse gefallen sein.

10.01.2016

Nach einer Kollision mit einem Auto prescht eine Rotte von Wildschweinen aufgescheucht in Richtung Auensee. Die Tiere brechen ins Eis ein – die Feuerwehr rückt zur Rettung aus.

09.01.2016

Nach dem Anschlag auf die Leipziger Wohnung von Sachsens Justizminister Sebastian Gemkow (CDU) im November tappen die Ermittler der Polizei noch im Dunkeln. Der Verfassungsschutz ist sich inzwischen jedoch sicher: Es war ein Angriff der Leipziger Antifa.

08.01.2016
Anzeige