Volltextsuche über das Angebot:

23 ° / 9 ° wolkig

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Feuer im Regionalexpresses von Leipzig nach Dresden: Polizei ermittelt wegen Brandstiftung

Feuer im Regionalexpresses von Leipzig nach Dresden: Polizei ermittelt wegen Brandstiftung

Am Sonntag hat es auf der Fahrt eines Regionalexpresses von Leipzig nach Dresden gleich zwei Mal in den Zugtoiletten gebrannt. Nachdem die Feuer rechtzeitig gelöscht werden konnten, sucht die Polizei nun nach Zeugen.

Leipzig/Dresden. Schon vor der Abfahrt am Leipziger Hauptbahnhof stellte ein Passagier des Regionalexpresses 17461 Rauchgeruch aus der Zugtoilette fest. Der brennende Abfallbehälter konnte daraufhin durch die Zugbegleiterin gelöscht werden, sodass die Fahrt in die Landeshauptstadt mit kurzer Verspätung angetreten werden konnte.

Kurz nach Riesa kam es zu einem weiteren Feuer in einer zweiten Zugtoilette. Auch in diesem Fall konnten die Flammen durch den Hinweis eines Reisenden von der Zugbegleiterin rechtzeitig bekämpft werden.

Die Polizei ermittelt nun wegen Brandstiftung und sucht nach möglichen Zeugen, die zur Aufklärung des Sachverhaltes beitragen können. Vor allem die Reisenden, die das Feuer festgestellt und die Zugbegleiterin informiert haben, werden gebeten, sich zu melden. Hinweise werden von der Bundespolizeiinspektion Dresden entgegen genommen unter der Telefonnummer: (0351) 81502-0.

Julia Wick

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Polizeiticker Leipzig
Feuerwehren: Rufnummern und Adressen

Bei Bränden und Notfällen erreichen Sie hier die Feuerwehren vor Ort. mehr

Schmutz vor der Haustür, Graffito an Wand. Informieren Sie das Leipziger Ordnungsamt. mehr