Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Polizeiticker Leipzig Feuer in Keller von Mehrfamilienhaus in Leipzig-Schönefeld
Leipzig Polizeiticker Polizeiticker Leipzig Feuer in Keller von Mehrfamilienhaus in Leipzig-Schönefeld
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:23 21.07.2015
(Symbolfoto) Quelle: lvz
Anzeige
Leipzig

Ein unbekannter Brandstifter hat am Montagabend Feuer im Keller eines Mehrfamilienhauses in der Schönefelder Dimpfelstraße gelegt. Wie die Polizei mitteilte, stand gegen 21 Uhr eine Abstellbox in Flammen. Die anrückende Feuerwehr evakuierte das Gebäude und brachte die 18 Bewohner in Sicherheit. Sie blieben unverletzt.

Anschließend gelang es den Brandbekämpfern, das Feuer zu löschen. Es hatte sich bereits bis in den Kellereingang ausgedehnt, aus den zerborstenen Fenstern seien dicke Qualmwolken aufgestiegen, hieß es.

Nach dem Ende des Einsatzes stellte ein Elektrikernotdienst die Stromversorgung in den Wohnungen wieder her. Die Bewohner konnten in ihre Räume zurückkehren. Am Dienstag nahmen die Ermittler ihre Untersuchungen zur Ursache auf und stellen dabei die Brandstiftung fest. Zur Höhe des entstandenen Schadens liegen noch keine Angaben vor. (chg)

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Beim regelwidrigen Abbiegen hat eine Fahrerin eine betagte Fußgängerin übersehen. Sie erfasste die Frau mit ihrem Wagen, die daraufhin in eine Klinik gebracht wurde.

21.07.2015

Bei einem Feuer in Wahren werden ein Carport und darin abgestellte Fahrzeuganhänger vollständig zerstört. Die Feuerwehrleute müssen mitten in der Nacht zum Einsatzort ausrücken.

21.07.2015

Vier Tiermotive und den Spruch „Krieg beginnt hier“ haben drei Unbekannte in der Nacht zum Dienstag mit weißer Farbe auf den bereits fertig sanierten Teil der Karl-Liebknecht-Straße gemalt. Auch eine Heuschrecke hinterließ das Trio. Die Polizei schließt ein politisches Motiv nicht aus.

22.07.2015
Anzeige