Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Polizeiticker Leipzig Feuer in Leipziger Münzgasse: Kabeldefekt war offenbar Ursache für Brand im "Texas Inn"
Leipzig Polizeiticker Polizeiticker Leipzig Feuer in Leipziger Münzgasse: Kabeldefekt war offenbar Ursache für Brand im "Texas Inn"
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:16 15.01.2014
Anzeige

Die Feuerwehr rückte gegen 8.30 Uhr mit einem Löschzug und 14 Mann an und konnte die lodernden Flammen schnell unter Kontrolle bringen. „Es war ein kleiner Brand, gegen 8.45 Uhr war das Feuer wieder aus“, sagte ein Sprecher der Feuerwehr gegenüber LVZ-Online.  

Nach ersten Erkenntnissen war ein technischer Kabeldefekt die Ursache für den Brand, hieß es in einer Mittelung der Polizei am Nachmittag. Die Kabel befanden sich unterhalb eines Fensterbrettes nahe des Eingangs. Die Einsatzkräfte mussten das Fenster, das durch die Hitze gerissen war, einschlagen, um die Flammen löschen zu können. Inzwischen wurde die Scheibe wieder verschlossen.

Leipzig. Feueralarm im Western-Restaurant: Am Mittwochmorgen schlug im „Texas Inn“ in der Leipziger Münzgasse ein Brandmelder an. Die Feuerwehr rückte gegen 8.30 Uhr mit einem Löschzug und 14 Mann aus und konnte die lodernden Flammen schnell unter Kontrolle bringen. „Es war ein kleiner Brand, gegen 8.45 Uhr war das Feuer wieder aus“, sagte ein Sprecher der Feuerwehr gegenüber LVZ-Online.

Laut Feuerwehr bestand keine Gefahr für die Anwohner und das Wohnhaus. Zur Schadenshöhe konnte die Polizei am Mittwoch noch keine Angaben machen.

mpu / swd

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Bei einem Verkehrsunfall im Nordosten Leipzigs ist am Dienstnachmittag ein Autofahrer schwer verletzt worden. Der mutmaßliche Unfallverursacher soll trotzdem weitergefahren sein, heißt es.

15.01.2014

Der Fall um eine demenzkranke Seniorin aus Leipzig, die um rund 40 000 Euro ihrer Ersparnisse betrogen worden sein soll, wird seit gestern erneut vor dem Landgericht verhandelt.

14.01.2014

Aus Rache für seine Kündigung soll ein 24 Jahre alter Leipziger am 15. Mai vorigen Jahres im Wohnhaus seiner beiden Chefs in Connewitz Feuer gelegt haben. Zur Zeit des Brandausbruchs gegen 3.15 Uhr schliefen zehn Personen, darunter auch Kinder, in dem Gebäude.

14.01.2014
Anzeige