Volltextsuche über das Angebot:

8 ° / 2 ° wolkig

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Feuer zerstört leerstehende Baracke am Leipziger Hauptbahnhof

Brandstiftung vermutet Feuer zerstört leerstehende Baracke am Leipziger Hauptbahnhof

In einem der leerstehenden Schuppen an der Westseite des Leipziger Hauptbahnhofs ist am Donnerstagabend ein Feuer ausgebrochen. Dabei soll eine größere Menge Müll in Flammen gestanden haben.

Rund drei Stunden lang kämpfte die Feuerwehr gegen die Flammen in der alten Baracke neben dem Hauptbahnhof.

Quelle: TeleNewsNetwork

Leipzig. In einer leerstehenden Baracke nahe des Leipziger Hauptbahnhofs ist am Donnerstagabend ein Feuer ausgebrochen. Wie die Polizei mitteilte, wurden die Einsatzkräfte gegen 19 Uhr alarmiert. In der Ruine an der Kurt-Schumacher-Straße brannte eine größere Menge Müll. Die Feuerwehr löschte die Flammen bis etwa 22 Uhr, hatte auf dem verwilderten Gelände jedoch mit erheblichen Schwierigkeiten zu kämpfen.

Die Baracke mit einer Größe von rund 125 Quadratmetern brannte laut einem Polizeisprecher vollständig aus. Als Ursache wird Brandstiftung vermutet. Das Gebäude soll zuletzt von Obdachlosen genutzt worden sein. In der Vergangenheit hat es dort bereits mehrere Feuer gegeben.

Brandursachenermittler der Kripo sollen am Freitag vor Ort die Ermittlungen aufnehmen. Wie Bahnkunden berichteten, zog der durch das Feuer verursachte Rauch auch in die City-Tunnel-Station am Hauptbahnhof. Zur Schadenshöhe gab es bislang keine Angaben.

chg/nöß

51.348103 12.381027
Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Polizeiticker Leipzig
Feuerwehren: Rufnummern und Adressen

Bei Bränden und Notfällen erreichen Sie hier die Feuerwehren vor Ort. mehr

Schmutz vor der Haustür, Graffito an Wand. Informieren Sie das Leipziger Ordnungsamt. mehr