Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Polizeiticker Leipzig Feuernacht in Leipzig: Fünf Autos angezündet und abgebrannt
Leipzig Polizeiticker Polizeiticker Leipzig Feuernacht in Leipzig: Fünf Autos angezündet und abgebrannt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
08:50 12.07.2017
Nur noch der Schaum des Löscheinsatzes ist am Mittwochmogen auf einem Parkplatz in der Paul-Gruner-Straße zu sehen. Hier zündeten die Brandstifter zwei Oberklassewagen an. Quelle: André Kempner
Anzeige
Leipzig

Die Täter schlugen nahezu zeitgleich zu: An drei verschiedenen Orten in Leipzig sind in der Nacht zum Mittwoch Brandanschläge auf Autos verübt worden. Unbekannte Täter setzten jeweils zwei Fahrzeuge in der Paul-Gruner- und Shakespearestraße im Zentrum-Süd sowie in der Theodor-Neubauer-Straße in Anger-Crottendorf in Flammen. Wie die Polizei mitteilte, lag die Tatzeit zwischen 0.40 Uhr und 1.15 Uhr.

„Ein Zusammenhang zwischen den Taten wird geprüft“, sagte Polizeisprecher Uwe Voigt am Morgen gegenüber LVZ.de. Zu den Hintergründen sei bislang noch nichts bekannt. Die Täter konnten unerkannt flüchten.

Insgesamt fünf Autos, zwei Mercedes, zwei BMW und ein Volkswagen, brannten nach ersten Informationen komplett aus. Ein weiteres Fahrzeuge und ein Baum wurden beschädigt. Die Feuerwehr löschte die Brände. Noch in der Nacht wurden die Fahrzeugwracks sichergestellt. Sie sollen im Laufe des Tages von Kripo-Ermittlern auf Spuren untersucht werden.

nöß

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Taucha Wiederholt schwerer Diebstahl in Taucha - Erneut knapp 150 Solarmodule von Geflügelzüchter geklaut

Unbekannte haben von der Geflügelzuchtanlage in der Eilenburger Straße in Taucha erneut fast 150 Photovoltaik-Module gestohlen. Ob die Tat im Zusammenhang mit dem Diebstahl vom vergangenen Mittwoch steht, ist bisher unklar.

06.03.2018

Im Prozess um den Mord am Pferdehofbesitzer Rocco J. wurde am Mittwoch die Lebensgefährtin des Mörders wegen Betrugs zu einer Haftstrafe von zwei Jahren und drei Monaten veurteilt. Das Gericht sah es als erwiesen an, dass sie durch Vortäuschung eines Erbes ihren Partner in Verschuldung trieb.

11.07.2017

Die Leipziger Polizei hat mit einer ungewöhnlichen Pressemitteilung für Aufsehen gesorgt. Darin wird ein Fall häuslicher Gewalt im Kreis Leipzig bei einem syrischen Ehepaar zum Anlass genommen, in einer längeren Abhandlung über das vermeintliche Frauenbild im Islam zu philosophieren.

11.07.2017
Anzeige