Volltextsuche über das Angebot:

9 ° / 7 ° Regenschauer

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Feuerwehr muss erneut zur alten Heeresbäckerei in Leipzig ausrücken

Rauchschwaden Feuerwehr muss erneut zur alten Heeresbäckerei in Leipzig ausrücken

Erneute Rauchschwaden über der alten Heeresbäckerei haben am Dienstagmittag für Aufregung im Leipziger Norden gesorgt. Eine weitere Brandstiftung konnte aber schnell ausgeschlossen werden.

Die Feuerwehr musste am Dienstagmittag erneut zur alten Heeresbäckerei in der Olbrichtstraße ausrücken (Archovfoto).

Quelle: Dirk Knofe

Leipzig. Wegen aufflammender Glutnester musste die Feuerwehr am Dienstagmittag erneut zur alten Heeresbäckerei in der Olbrichtstraße ausrücken. Gegen 11.50 Uhr sei Rauch über dem Kasernengelände an der Grenze zwischen Gohlis-Nord und Möckern aufgestiegen, sagte ein Sprecher der Leitstelle auf Anfrage von LVZ.de. Ein etwa drei Quadratmeter großer Schutthaufen habe sich nach dem verheerenden Großbrand vom Samstagabend entzündet.

Auf dem Gelände der ehemaligen Heeresbäckerei in Leipzig-Möckern hat es am Samstag gebrannt.

Zur Bildergalerie

Eine weitere Brandstiftung könne ausgeschlossen werden, so ein Polizeisprecher. Wie am Montag bekannt wurde, sollen Unbekannte den verheerenden Brand am Samstagabend in der alten Heeresbäckerei gelegt haben. Bei dem Feuer war das Gebäude schwer beschädigt worden. Auf dem ehemaligen Kasernenareal soll in den nächsten Jahren ein neues Wohnquartier entstehen. nöß

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Polizeiticker Leipzig
Feuerwehren: Rufnummern und Adressen

Bei Bränden und Notfällen erreichen Sie hier die Feuerwehren vor Ort. mehr

Schmutz vor der Haustür, Graffito an Wand. Informieren Sie das Leipziger Ordnungsamt. mehr