Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Polizeiticker Leipzig Feuerwehr rückt zu Wohnungsbrand in Leipzig-Kleinzschocher aus
Leipzig Polizeiticker Polizeiticker Leipzig Feuerwehr rückt zu Wohnungsbrand in Leipzig-Kleinzschocher aus
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:42 18.07.2017
Wohnungsbrand in Leipzig-Kleinzschocher. Quelle: Robert Nössler
Anzeige
Leipzig

Brand am Montagnachmittag in Kleinzschocher: In einer Wohnung in der Klingenstraße haben Flammen gelodert. Die Feuerwehr musste gegen 15.30 Uhr mit insgesamt fünf Fahrzeugen zu der Wohnung ausrücken und den Brand löschen. Dabei kam auch eine Drehleiter zum Einsatz. Verletzt wurde niemand.

In der Klingenstraße in Kleinzschocher hat am Montag eine Wohnung gebrannt. Wegen des Feuerwehreinsatzes war zwischenzeitlich die Straße gesperrt.

Laut dem Einsatzleiter vor Ort waren die Flammen im Schlafzimmer der Wohnung im zweiten Obergeschoss ausgebrochen. Da die 22-jährige Mieterin nicht zu Hause war, mussten sich die Rettungskräfte gewaltsam Zutritt zur Wohnung verschaffen. Wie es aus der Leitstelle der Feuerwehr zu LVZ.de hieß, waren die Flammen gegen 15.50 Uhr bereits gelöscht.

Das Schlafzimmer war vorerst nicht bewohnbar. Die 22-Jährige und ihr zwei Jahre alter Sohn mussten bei Bekannten unterkommen. Außerdem beschädigte laut Polizei Löschwasser ein Zimmer in der darunter liegenden Wohnung. Die Höhe des Sachschadens steht noch nicht fest.

Ersten Erkenntnissen zufolge ging das Feuer von einer Matratze aus. Die Flammen griffen dann auf das Schlafzimmer über. Wie die Matratze in Brand geraten ist, ist weiterhin unklar.

Wegen des Feuerwehreinsatzes war die Klingenstraße zwischenzeitlich gesperrt.

luc/jhz

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Nach den tödlichen Schüssen im Leipziger Rockermilieu hat am Montag unter massiven Sicherheitsvorkehrungen der Prozess gegen vier Hells Angels am Landgericht begonnen. Die Staatsanwaltschaft wirft den Angeklagten gemeinschaftlichen Mord vor.

17.07.2017

Nach tödlichen Schüssen im Leipziger Rockermilieu müssen sich ab Montag vier Rocker der Hells Angels wegen Mordes vor dem Landgericht verantworten. Einer von ihnen sollmehrere Schüsse auf Mitglieder des verfeindeten Rocker-Clans United Tribuns abgegeben haben.

17.07.2017

Schwer verletzt musste am Freitagnachmittag ein Kind nach einem Unfall in Leipzig-Leutzsch ins Krankenhaus gebracht werden. Der Sechsjährige wurde auf der Georg-Schwarz-Straße von einem Auto erfasst.

15.07.2017
Anzeige