Volltextsuche über das Angebot:

12 ° / 5 ° wolkig

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Feuerwehrmann bricht bei Löscharbeiten in Leipzig-Leutzsch durch Zimmerdecke

Feuerwehrmann bricht bei Löscharbeiten in Leipzig-Leutzsch durch Zimmerdecke

Bei Löscharbeiten in Leipzig-Leutzsch ist am Sonntagabend ein Feuerwehrmann leicht verletzt worden, als er durch eine morsche Zimmerdecke brach. Zwei Obdachlose hätten in dem leerstehenden Gebäude Papier angesteckt, teilte die Polizei am Abend mit.

Voriger Artikel
Wagen überschlägt sich im Leipziger Osten – Fahrer stand unter Drogeneinfluss
Nächster Artikel
Mehrere Brände in Leipzig: Lkw am Bahnhof und Mülltonnen in der Südvorstadt in Flammen

Die Leipziger Feuerwehr rückte mit einem Löschzug inklusive Drehleiter aus (Archivfoto).

Quelle: André Kempner

Leipzig. Zwar hätten die alkoholisierten Männer noch versucht den Brand zu löschen, bekamen die Situation aber nicht mehr in den Griff. Die Leipziger Feuerwehr musste gegen 21.45 Uhr mit einem Löschzug in die in der Georg-Schwarz-Straße (Höhe Blüthnerstraße) ausrücken.

Durch den Brand sei es zu starker Rauchentwicklung gekommen. Daher mussten die Löschkräfte, nachdem die Flammen unter Kontrolle waren, das Gebäude durchlüften. Dabei sei einer der Feuerwehrmänner durch eine marode Decke gebrochen und drei Meter in die Tiefe gestürzt, so die Polizei. Der Mann habe sich leicht verletzt. Die mutmaßlichen Verursacher hingegen blieben unversehrt. Gegen 22.45 Uhr war der Einsatz beendet.

Die Kripo hat Ermittlungen aufgenommen, Am Montag sollen Brandermittler der Leipziger Polizei das Gebäude in Augenschein nehmen.

joka

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Polizeiticker Leipzig
Feuerwehren: Rufnummern und Adressen

Bei Bränden und Notfällen erreichen Sie hier die Feuerwehren vor Ort. mehr

Hier erreichen Sie das Ordnungsamt

Schmutz vor der Haustür, Graffito an Wand. Informieren Sie das Leipziger Ordnungsamt. mehr