Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Polizeiticker Leipzig Flaschenwurf auf Leipziger Straßenbahn – Polizei untersucht Flüssigkeit
Leipzig Polizeiticker Polizeiticker Leipzig Flaschenwurf auf Leipziger Straßenbahn – Polizei untersucht Flüssigkeit
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:48 24.07.2015
Quelle: Andreas Döring
Anzeige
Leipzig

In der Nacht zum Freitag ist im Stadtteil Plagwitz eine Straßenbahn aus einer Gruppe von Passanten heraus mit einer Flasche beworfen worden. Das Geschoss zerschellte am Sicherheitsglas, teilte die Polizei mit. Verletzt wurde niemand. Weil der Fahrer der Bahn angab, dass der Täter zuvor auch gezündet habe, prüfen die Kriminaltechniker nun, ob sich brennbare Flüssigkeit in der Flasche befunden habe.

Der Angriff ereignete sich gegen 23 Uhr an der Haltstelle Gießerstraße/Antonienstraße. „Aus einer Gruppe von fünf bis sieben Personen heraus lief der Täter auf die Bahn der Linie 1 zu, warf die Flasche in Richtung des Straßenbahnfahrers auf Höhe seines Kopfes. Die Scheibe hielt bis auf einen kleinen Einschlag stand“, erklärte Polizeisprecher Uwe Voigt gegenüber LVZ.de.

Der Bahnfahrer habe seine Fahrt anschließend fortgesetzt, informierte aber die Leitstelle der Leipziger Verkehrsbetriebe (LVB) über den Vorfall. An der Endhaltestelle wartete bereits die Kriminaltechnik, untersuchte die Einschlagstelle. Diese soll nach Bier gerochen haben. Anschließend wurden auch am Tatort noch Scherbenreste sicher gestellt, die nun auf Flüssigkeitsrückstände untersucht werden, erklärte Voigt.

Laut dem Fahrer soll der Werfer der Flasche zwischen 20 und 30 Jahre alt, etwa 1,80 Meter groß und sehr schlank sein. Er habe kurze, dunkle Haare gehabt, hieß es.

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Treibt ein Feuerteufel in Leipzig-Schönefeld sein Unwesen? Zum zweiten Mal in dieser Woche wurde dort im Keller eines Mehrfamilienhauses Feuer gelegt.

23.07.2015

Ein vor dem Freizeitpark Belantis in Leipzig geparkter Firmenwagen war ordnungsgemäß verschlossen, darin verstaut: 5000 Zinnsoldaten. Sie fielen einem Autodieb in die Hände, der den Pkw stahl. Der Schaden beläuft sich auf 14.000 Euro.

23.07.2015

Als er die Hilfeschreie einer 71-Jährigen hörte, konnte ein junger Mann einen radfahrenden Handtaschendieb aufhalten und ihm seine Beute entreißen. Er gab die Tasche an die Besitzerin zurück. Nun sucht die Polizei nach ihm, um weitere Hinweise auf den Täter zu erhalten.

23.07.2015
Anzeige