Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Polizeiticker Leipzig Fluchtgefahr gegeben - Kinox.to-Angeklagter bleibt in U-Haft
Leipzig Polizeiticker Polizeiticker Leipzig Fluchtgefahr gegeben - Kinox.to-Angeklagter bleibt in U-Haft
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:54 09.11.2015
Der Angeklagte im Kinox.to-Prozess bleibt in Untersuchungshaft. Quelle: dpa
Leipzig

Im Leipziger Prozess um das Raubkopien-Portal Kinox.to bleibt der Angeklagte in Untersuchungshaft. Die Wirtschaftsstrafkammer wies am Montag einen Antrag der Verteidigung auf Aufhebung des Haftbefehls zurück, wie ein Gerichtssprecher sagte. Laut Beschluss geht das Gericht weiterhin von einem dringenden Tatverdacht gegen den mutmaßlichen Kinox.to-Mitbetreiber aus. Zudem bestehe Flucht- und Verdunklungsgefahr.

Die Staatsanwaltschaft wirft dem Angeklagten gewerbsmäßige Urheberrechtsverletzung, Computersabotage, Steuerhinterziehung und Nötigung vor. Er soll vom Start der Plattform im Jahr 2011 an als technischer Geschäftsführer mitgearbeitet haben. Kinox.to gilt als Nachfolger des 2011 aufgeflogenen Kino.to und verlinkt massenhaft auf Raubkopien von Filmen und Serien. Der Angeklagte soll das Portal mit zwei flüchtigen Brüdern betrieben haben. Weil den Ermittlern die Passwörter fehlen, ist die Seite weiter online.

Von LVZ

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Drei Frauen und ein Mann sind am Sonntagabend auf der Leipziger Eisenbahnstraße in Streit geraten. Eine der Frauen soll dann mit einem Messer leicht verletzt worden sein.

09.11.2015

Die Anwohner eines Hauses in Mockau-Nord nahmen einen üblen Geruch wahr, vermuteten ein Gasleck. Die Feuerwehr evakuierte das Haus in der Nacht.

08.11.2015

In Leipzig-Holzhausen ist in der Nacht zum Sonntag ein Supermarkt durch ein Feuer komplett zerstört worden. Die Ermittler vermuten Brandstiftung. In Holzhausen wird die Sorge laut, dass wieder ein Feuerteufel am Werk ist.

08.11.2015