Volltextsuche über das Angebot:

-4 ° / -10 ° wolkig

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Frau in der Leipziger City brutal zusammengeschlagen und ausgeraubt

Frau in der Leipziger City brutal zusammengeschlagen und ausgeraubt

Am frühen Dienstagmorgen wurde eine 39-jährige Frau in der Leipziger Innenstadt Opfer eines brutalen Überfalls. Der Raub ereignete sich gegen 5 Uhr in der Großen Fleischergasse, Nähe Brühl.

Leipzig. Zwei unbekannte Männer beleidigten die junge Frau, zogen ihr an den Haaren und schlugen ihr ins Gesicht, woraufhin sie stürzte. Beim Versuch wieder aufzustehen  wurde sie in den Bauch und an den Kopf getreten.

Die Täter rissen ihr mit Gewalt die Ohringe aus, entwendeten außerdem Halskette, Tasche sowie Jacke und flohen in unbekannter Richtung. Ein Taxifahrer fand die verletzte Frau und benachrichtigte umgehend die Polizei. Das Opfer wurde in eine Leipziger Klinik eingeliefert und musste dort über einen längeren Zeitraum ambulant behandelt werden.

Nach Auskunft der Polizeidirektion Leipzig konnte die Geschädigte eine Täterbeschreibung abgeben. Ein Räuber ist etwa 30 Jahre alt, rund 1,80 Meter groß und vermutlich Ausländer. Er trug kurze schwarze Haare in Form eines Igelschnitts und weiße Turnschuhe. Sein Kumpan ist ebenfalls rund 1,80 Meter groß und vermutlich Deutscher.

Die Polizei ermittelt wegen Raubes. Zeugen, die Hinweise zum Überfall oder zu den Tätern geben können, werden gebeten, sich bei der Kriminalpolizei, Dimitroffstraße 1 oder unter Telefon 0341 96642234 zu melden.

Annett Riedel

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Polizeiticker Leipzig
Feuerwehren: Rufnummern und Adressen

Bei Bränden und Notfällen erreichen Sie hier die Feuerwehren vor Ort. mehr

Hier erreichen Sie das Ordnungsamt

Schmutz vor der Haustür, Graffito an Wand. Informieren Sie das Leipziger Ordnungsamt. mehr