Volltextsuche über das Angebot:

6 ° / 2 ° Regenschauer

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Frau nach Kollision mit einer Pferdeherde bei Leipzig schwer verletzt

Frau nach Kollision mit einer Pferdeherde bei Leipzig schwer verletzt

Ein folgenschwerer wie spektakulärer Unfall ereignete sich gestern Abend auf der B 87 zwischen Taucha und dem Ortsteil Gordemitz. Eine Autofahrerin sah sich in Richtung Eilenburg plötzlich einer frei umher laufenden Pferdeherde gegenüber.

Voriger Artikel
Feuerwehreinsatz in Leipzig: Blausäuregas tritt nach Brand in der Kamenzer Straße aus
Nächster Artikel
Nächtliche Alkoholfahrt endet in Leipzig-Lindenthal am Baum

Ein folgenschwerer wie spektakulärer Unfall ereignete sich gestern Abend auf der B 87 zwischen Taucha und dem Ortsteil Gordemitz. Eine Autofahrerin sah sich in Richtung Eilenburg plötzlich einer frei umher laufenden Pferdeherde gegenüber (Symbolbild)

Quelle: Catrin Steinbach

Taucha. Sie konnte nicht mehr ausweichen. Eines der Tiere krachte durch die Frontscheibe und blieb dort stecken.

„Wir wurden gegen 17.30 Uhr alarmiert und sind praktisch mit der kompletten Wehr – 25 Kameraden und fünf Einsatzfahrzeugen – ausgerückt", erklärte Tauchas Wehrleiter Cliff Winkler auf LVZ-Anfrage. Schon die Nachricht auf dem Pager, dem Alarmierungsgerät, habe Schlimmes befürchten lassen. „Was wir dann vor Ort kurz vor dem Schwarzen Berg sahen, kennt man eigentlich nur aus der Zeitung", sagte Winkler. Das Hinterteil des toten Pferdes habe aus der Frontscheibe geragt, die Audi-Fahrerin sei darunter eingeklemmt gewesen. In Absprache mit dem Rettungsarzt habe man die Frau nach dem Rückklappen des Sitzes sowie Anheben des Pferdekopfes über die Hintertür befreien können. Sie wurde schwer verletzt in ein Krankenhaus gebracht.

Die Tiere waren laut Winkler mit großer Wahrscheinlichkeit aus einem Pferdehof in Gordemitz entflohen, etwa 15 seien mitten auf der B 87 Richtung Taucha unterwegs gewesen. „Auch uns kamen bei der Anfahrt noch welche entgegen", so der Wehrchef. Die Polizei kümmerte sich später unter anderem ums Einfangen der Tiere, ein weiteres schwer verletztes Pferd wurde erschossen, ein drittes kam in die Tierklinik.

Nach Polizeiangaben kam es gestern Abend noch zu weiteren Unfällen mit der Herde, eine weitere Person sei leicht verletzt worden. Mindestens zwei Autos wurden zusätzlich beschädigt. Die Halterin konnte ermittelt werden. Vermutlich wurde die Koppel von Unbekannten geöffnet. Näheres untersucht die Kripo. Die B 87 war über Stunden gesperrt.

Martin Pelzl

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Polizeiticker Leipzig
Feuerwehren: Rufnummern und Adressen

Bei Bränden und Notfällen erreichen Sie hier die Feuerwehren vor Ort. mehr

Schmutz vor der Haustür, Graffito an Wand. Informieren Sie das Leipziger Ordnungsamt. mehr