Volltextsuche über das Angebot:

26 ° / 16 ° wolkig

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Frisbee-Spieler in Leipzig-Gohlis angegriffen und ausgeraubt

Am Samstag Frisbee-Spieler in Leipzig-Gohlis angegriffen und ausgeraubt

In Nähe der Stallbaumstraße sind am Samstagabend mehrere Frisbee-Spieler aus einer Gruppe von zehn Männern angegriffen und ausgeraubt worden.

Archivfoto

Quelle: dpa

Leipzig. Mehrere Frisbee-Spieler sind am Samstagabend im Stadtteil Gohlis geschlagen und ausgeraubt worden. Nach Angaben der Polizei waren die Männer mit ihrer Wurfscheibe in einer Grünanlage in Nähe der Stallbaumstraße aktiv, als sich gegen 21.30 Uhr etwa zehn bis fünfzehn Personen näherten.

Drei bis vier der Hinzukommenden sollen anschließend eine Musikbox der Frisbee-Spieler entwendet haben. Die Bestohlenen versuchten die Täter zu stellen, es kam zu einem Wortgefecht. Aus der Gruppe der Diebe soll nun einer der Frisbee-Spieler mit der Faust geschlagen worden sein. Letztlich gaben die Angreifer die Musikbox zurück, hieß es.

Als die Situation beruhigt schien, bemerkten die Frisbee-Spieler, dass ihnen Mobiltelefone und Geldbörsen gestohlen worden war. Zum entstandenen Schaden ist nichts bekannt. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen.

Von mpu

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Polizeiticker Leipzig
Feuerwehren: Rufnummern und Adressen

Bei Bränden und Notfällen erreichen Sie hier die Feuerwehren vor Ort. mehr

Schmutz vor der Haustür, Graffito an Wand. Informieren Sie das Leipziger Ordnungsamt. mehr