Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Polizeiticker Leipzig Fünf Männer attackieren Nordafrikaner auf Kreuzung im Leipziger Zentrum
Leipzig Polizeiticker Polizeiticker Leipzig Fünf Männer attackieren Nordafrikaner auf Kreuzung im Leipziger Zentrum
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:59 18.07.2016
Faustschlag (Symbolbild) Quelle: dpa
Anzeige
Leipzig

Der Konflikt entspann sich gegen 19 Uhr auf dem Leipziger Innenstadtring. Aus noch ungeklärter Ursache gerieten die Insassen beider Fahrzeuge in Streit. Als die Autos an der Kreuzung zwischen Gerber- und Berliner Straße an einer roten Ampel halten mussten, entstiegen einem Audi fünf Männer. Einer von diesen schlug dem Fahrer des danebenstehenden VW durchs offene Fenster ins Gesicht. Kurz darauf standen sich alle Männer gegenüber und gingen aufeinander los. Dabei erlitt der 20-jährige Fahrer des VW eine Kopfplatzwunde, sein 21-jähriger Beifahrer wurde an der Hand verletzt. Ein 24-Jähriger aus dem anderen Auto erlitt eine blutende Wunde am Arm.

Nach der Schlägerei stiegen die fünf Männer wieder in den Audi und flüchteten. Bis zur Theresienstraße konnte der andere Wagen den Angreifern noch folgen. Danach musste der 20-jährige Fahrer die Verfolgung abbrechen und seine Wunde versorgen lassen.

Noch am Abend fanden Beamte der Polizeidirektion Grimma mit Hilfe des Kennzeichens den 26-jährigen Halter des Audis und drei seiner Freunde (24, 26 und 27 Jahre alt). Diese wurden an einem Imbiss in Bad Lausick aufgegriffen. Das Fahrzeug wies eine große Delle im Kotflügel auf, bei dem 24-Jährigen bemerkten die Polizisten die blutende Wunde. Der fünfte Tatverdächtige blieb nach der Schlägerei in Leipzig.

Wie die Polizei am Montag mitteilte, seien die fünf Angreifer zuvor nicht durch fremdenfeindliche Übergriffe aufgefallen. Die Hintergründe der Tat sind bislang unklar.

joka

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Über die Revision im Prozess um die herrenlosen Häuser wollte der Bundesgerichtshof in Leipzig ab Dienstag verhandeln. Nun wird der Auftakt verschoben.

18.07.2016

Gleich zweimal sind mutmaßliche Autodiebe der Polizei in Leipzig ins Netz gegangen. Die beiden Männer wurden dabei beobachtet, wie sie sich an abgestellten Wagen zu schaffen machten. Gegen einen der beiden lag bereits Haftbefehl vor.

18.07.2016

Nach einer mehrere Monate andauernden Einbruchsserie in verschiedenen Leipziger Stadtteilen kann die Polizei einen Fahndungserfolg verbuchen: Der Täter wurde gestellt. Nun suchen die Beamten nach den Besitzern von insgesamt rund 70 wertvollen Gegenständen.

15.07.2016
Anzeige