Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Polizeiticker Leipzig Fünfjähriges Kind bei Autounfall in Leipzig verletzt
Leipzig Polizeiticker Polizeiticker Leipzig Fünfjähriges Kind bei Autounfall in Leipzig verletzt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:29 23.08.2016
Bei einem Autounfall wurde ein Kind verletzt. (Symbolbild) Quelle: LVZ
Anzeige
Leipzig

Bei einem Autounfall im Leipziger Ortsteil Lausen-Grünau ist ein fünfjähriges Kind verletzt worden. Ein 77 Jahre alter Autofahrer kam am Montag gegen 16.40 Uhr vom Kulkwitzer See und wollte von der Ratzelstraße nach links auf die Straße Am Grund abbiegen. Nach Angaben der Polizei missachtete er dabei die Vorfahrt eines entgegenkommenden Wagens.

Die beiden Fahrzeuge kollidierten. Dabei wurde ein fünf Jahre altes Mädchen verletzt. Sie hatte als Beifahrerin im zweiten Auto gesessen – gefahren war ihr Vater. Das Kind wurde in ein Krankenhaus gebracht.

Der Sachschaden ist laut Polizei bislang nicht beziffert. Gegen den 77-jährigen Unfallfahrer wird wegen fahrlässiger Körperverletzung ermittelt.

jhz

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Ein betrunkener Mann ist im Zentrum-Südost aus einem Fenster im dritten Stock über Sicherungsgitter geklettert. Dabei stürzte der 18-Jährige und verletzte sich schwer. Zuvor hatte ein Fehlalarm die Rettungskräfte auf den Plan gerufen.

23.08.2016

Der Diebeszug einer organisierten Bande beim Highfield-Festival konnte von der Polizei vereitelt werden. Drei Personen wurden festgenommen. Sie sollen zu einer Gruppe gehören, die bereits im Januar bei einem Konzert in Leipzig fast 100 Mobiltelefone erbeutet hatte.

23.08.2016

Das Landgericht Leipzig bestätigte am Montag ein Urteil der Vorinstanz: Wegen unerlaubten Waffenbesitzes muss der Leipziger Ex-NPD-Stadtratskandidat Alexander Kurth (36), der für eine Wahlpanne gesorgt hatte, eine Geldstrafe in Höhe von 650 Euro zahlen. Sein Verteidiger Mario Thomas wollte einen Freispruch erwirken.

25.08.2016
Anzeige