Volltextsuche über das Angebot:

13 ° / 5 ° wolkig

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Fußgängerin an Leipziger Bushaltestelle von Auto angefahren

Lebensgefährlich verletzt Fußgängerin an Leipziger Bushaltestelle von Auto angefahren

Er stieß erst gegen ein Verkehrsschild, erfasste dann eine Fußgängerin: Ein Autofahrer hat unter Alkoholeinfluss eine Frau in Leipzig-Wiederitzsch lebensgefährlich verletzt. Die 65-Jährige wartete gerade auf einen Bus.

In Leipzig ist eine Frau beim Warten auf den Bus von einem Auto erfasst und lebensbedrohlich verletzt worden. (Symbolbild)

Quelle: LVZ

Leipzig. Tragischer Unfall in Leipzig-Wiederitzsch: Eine 65 Jahre alte Fußgängerin ist am Sonntag an der Bushaltestelle Delitzscher Landstraße in Leipzig von einem Auto angefahren und lebensgefährlich verletzt worden. Der Autofahrer sei alkoholisiert gewesen, teilte die Polizei in Leipzig mit. Der Atemalkoholtest ergab einen Wert von 1,9 Promille.

Der 39-Jährige verlor gegen 14.40 Uhr beim Linksabbiegen von der Podelwitzer Straße auf die Delitzscher Landstraße die Kontrolle und prallte gegen ein Verkehrsschild. Anschließend schleuderte das Auto auf den Gehweg und erfasste die Frau frontal. Danach stieß es gegen einen Baum.

Die Fußgängerin wurden mit lebensgefährlichen Verletzungen in ein Krankenhaus gebracht. Der Fahrer erlitt einen Schock und kam ebenfalls in eine Klinik. Der Sachschaden liegt bei rund 15.000 Euro.

jhz/luc (mit dpa)

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Polizeiticker Leipzig
Feuerwehren: Rufnummern und Adressen

Bei Bränden und Notfällen erreichen Sie hier die Feuerwehren vor Ort. mehr

Schmutz vor der Haustür, Graffito an Wand. Informieren Sie das Leipziger Ordnungsamt. mehr