Volltextsuche über das Angebot:

0 ° / -6 ° wolkig

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Gartenlaube in Leipzig in Flammen – Retter als Brandstifter verdächtig

Feuer Gartenlaube in Leipzig in Flammen – Retter als Brandstifter verdächtig

Eine Gartenlaube in Leipzig-Liebertwolkwitz stand in Flammen. Ein 35-Jähriger weckte zwei Laubenbesitzer, die nebenan schliefen, und bewahrte sie damit vor Schlimmeren. Doch der Lebensretter stand schon kurz später unter Verdacht, den Brand selbst gelegt zu haben.

Die Laube brannte komplett nieder. (Symbolfoto)

Quelle: dpa

Leipzig. In der Nacht zu Sonntag ist eine Gartenlaube in Leipzig-Liebertwolkwitz komplett niedergebrannt. Nach Angaben der Polizei ereignete sich der Brand gegen 4 Uhr früh. Ein 35-Jähriger allarmierte zwei Personen, die in der Laube nebenan schliefen, und bewahrte sie damit vermutlich vor Schlimmeren. Die informierte Polizei hatte allerdings schnell Zweifel an der Geschichte des Mannes, nach der dieser zufällig an der Laube vorbei gekommen war.

Als besonders belastend galt den Polizisten, dass der 35-Jährige ihnen  bereits als Brandstifter bekannt war. Dazu war ihnen seine Geschichte zu viel des Zufalls. So hatte der 35-Jährige am Vorabend mit den beiden Laubenbewohnern getrunken und war danach noch in eine Kneipe weitergezogen, aus der er nun nach eigenen Angaben kam. Die Polizisten glaubten nicht, dass der Mann in dieser Situation auch noch an seine Bekannten eine Laube weiter gedacht hatte. Jetzt wird wegen Brandstiftung gegen den Mann ermittelt. Der Schaden an der niedergebrannten Laube liegt im mittleren vierstelligen Bereich.

pad

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Polizeiticker Leipzig
Feuerwehren: Rufnummern und Adressen

Bei Bränden und Notfällen erreichen Sie hier die Feuerwehren vor Ort. mehr

Schmutz vor der Haustür, Graffito an Wand. Informieren Sie das Leipziger Ordnungsamt. mehr