Volltextsuche über das Angebot:

23 ° / 9 ° heiter

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Gehbehinderte Seniorin im Leipziger Süden beraubt - Polizei sucht Zeugen

Gehbehinderte Seniorin im Leipziger Süden beraubt - Polizei sucht Zeugen

Eine 82 Jahre alte gehbehinderte Frau ist im Leipziger Süden verletzt und ausgeraubt worden. Die Frau war am Samstagnachmittag am Wilhelm-Külz-Park in der Richard-Lehmann-Straße unterwegs, als sie von einem Mann unter dem Vorwand, die Uhrzeit wissen zu wollen, angesprochen wurde.

Leipzig. Während die Seniorin auf die Uhr schaute, riss der Mann an ihrer Handtasche, die sie schräg über den Körper gehängt hatte. Wie die Polizei mitteilte, stürzte die Leipzigerin dabei und wurde durch den Trageriemen am Hals gedrosselt und verletzt. Der Räuber konnte die Tasche erbeuten und flüchten

Drei Radfahrer entdeckten die am Boden sitzende Frau kurze Zeit später. Einer der Radler nahm die Verfolgung des Diebes auf, der über Wiesen und durch Gebüsch in Richtung der S-Bahn-Haltestelle Völkerschlachtdenkmal rannte. Währenddessen durchsuchte er die Handtasche der Frau und warf verschiedene Gegenstände daraus weg, zum Schluss auch die Tasche selbst. Mit dem Portmonee, Bargeld und der EC-Karte gelang ihm schließlich die Flucht. Der Räuber wird wie folgt beschrieben: Er war 35 bis 40 Jahre alt, 1,80 bis 1,85 Meter groß und schlank. Er sprach akzentfrei deutsch und trug dunkle Bekleidung.

Die Polizei bittet Zeugen, die Hinweise zum Täter oder dessen Aufenthaltsort geben können, sich bei der Kriminalpolizei, Dimitroffstraße 1, Telefon (341) 96 64 66 66 zu melden.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Polizeiticker Leipzig
Feuerwehren: Rufnummern und Adressen

Bei Bränden und Notfällen erreichen Sie hier die Feuerwehren vor Ort. mehr

Schmutz vor der Haustür, Graffito an Wand. Informieren Sie das Leipziger Ordnungsamt. mehr