Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Polizeiticker Leipzig Geisterfahrer sorgt auf A38 bei Leipzig für Aufregung
Leipzig Polizeiticker Polizeiticker Leipzig Geisterfahrer sorgt auf A38 bei Leipzig für Aufregung
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:11 14.09.2015
Quelle: LVZ
Anzeige
Leipzig

Ein Geisterfahrer hat am Montagnachmittag auf der Autobahn 38 für Aufregung gesorgt. Ein Zeuge meldete um 14.59 Uhr der Polizei, dass ein weißer Kleintransporter an der Anschlussstelle Leipzig-Süd in die falsche Richtung aufgefahren sei. Statt in Richtung Göttingen steuerte er sein Fahrzeug nach Osten in Richtung Dresden.
 
Die Polizei schickte einen Streifenwagen auf die A38, konnte kurz darauf aber zum Glück Entwarnung geben. Der Autofahrer hatte seinen Fehler offenbar bemerkt und die Autobahn verlassen. „Es wurde niemand mehr festgestellt“, sagte Polizeisprecherin Katharina Geyer gegenüber LVZ.de.

Erst vor gut einem Monat war es auf der A38, nur wenige Kilometer entfernt, zu einem schweren Unfall mit einem Geisterfahrer gekommen. Der 64-Jährige kam dabei ums Leben. Er war am 11. August zwischen den Abfahrten Leipzig-Südwest und Neue Harth frontal mit einem anderen Pkw zusammengestoßen. Die beiden Insassen des anderen Fahrzeugs überlebten schwer verletzt.

nöß

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Kabeldiebe haben am Montag für erhebliche Behinderungen auf der Bahnstrecke Leipzig-Halle gesorgt. Zwischen Neuer Messe und Flughafen wurden rund 280 Meter Befestigungsseile geklaut. Die Bundespolizei ermittelt.

14.09.2015

Eiskalte Diebe haben am Wochenende in Leipzig-Eutritzsch zugeschlagen. In der Zschortauer Straße wurde ein Lkw samt Ladung gestohlen. Der Inhalt: 14 Tonnen tiefgefrorene Brötchen.

13.09.2015

Im Leipziger City-Tunnel musste am Samstagmorgen der Zugverkehr vorübergehend eingestellt werden. Ein Rauchmelder am Bayerischen Bahnhof hatte einen Fehlalarm ausgelöst. Sieben S-Bahnen fielen aus, es kam zu Verspätungen.

12.09.2015
Anzeige