Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Polizeiticker Leipzig Gemälde von Otto Walter Schwanz aus Leipziger Wohnung gestohlen – Polizei bittet um Mithilfe
Leipzig Polizeiticker Polizeiticker Leipzig Gemälde von Otto Walter Schwanz aus Leipziger Wohnung gestohlen – Polizei bittet um Mithilfe
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:25 11.02.2014
Das Bildnis von Otto Walter Schwanz (1895 - 1967) an seinem ursprünglichen Platz im Haus an der Karl-Liebknecht-Straße 64. Quelle: Leipziger Polizei
Anzeige
Leipzig

Die Ermittler bitten nun um Hinweise, die den Verbleib des Werkes klären können.  

Nach ersten Mutmaßungen soll das mit vergoldetem Stuck gerahmte Gemälde in der Silvesternacht aus dem Haus an der Karl-Liebknecht-Straße 64 entwendet worden sein. Es soll etwa 50 mal 70 Zentimeter groß sein und die Signatur „HH95“ tragen. Der Urheber, der sich hinter dem Kürzel verbirgt, ist laut Polizei heute nicht mehr bekannt. Nach Angaben der Ermittler deute die Zahl auf das Entstehungsjahr hin. Der heutige Wert des Portraits von Otto Walter Schwanz wird auf einen vierstelligen Euro-Betrag geschätzt.  

Zeugen, die Hinweise zum Verbleib des Gemäldes machen können, sollen sich bei der Kriminalpolizei in der Dimitroffstraße 1 oder telefonisch unter 0341 / 966 466 66 melden.

mpu

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Nach Ansicht des Landeskriminalamtes (LKA) Sachsen hatte Sylvio S. in einer Bande, die auch Drogen und Handys in die Justizvollzugsanstalt (JVA) Leipzig schmuggelte, den Hut auf.

10.02.2014

Nach dem Überfall auf einen Konsum in Leipzig-Grünau am Montagabend sucht die Polizei jetzt Zeugen. Drei Unbekannte hatten gegen 19 Uhr den Einkaufsmarkt in der Alten Salzstraße betreten und die Verkäuferinnen mit pistolenähnlichen Gegenständen bedroht.

10.02.2014

Taucher der Leipziger Polizei haben am Montagvormittag den Schwanenteich an der Leipziger Oper durchsucht. Mit Metalldetektoren durchforsteten die Beamten vor allem den Uferbereich des kleinen Gewässers.

10.02.2014
Anzeige