Volltextsuche über das Angebot:

18 ° / 8 ° Regenschauer

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Gemälde von Otto Walter Schwanz aus Leipziger Wohnung gestohlen – Polizei bittet um Mithilfe

Gemälde von Otto Walter Schwanz aus Leipziger Wohnung gestohlen – Polizei bittet um Mithilfe

Aus einem Mehrfamilienhaus in der Südvorstadt wurde ein Gemälde gestohlen. Das Bildnis zeigt den 1967 verstorbenen Erbauer des Hauses, Otto Walter Schwanz, hieß es am Dienstag in einer Mitteilung der Polizei.

Voriger Artikel
Schmuggel in den Knast - "Nichts lief ohne Sylvio S."
Nächster Artikel
Farbattacke auf Schnellrestaurant in der Leipziger Südvorstadt – „Burger King“ bemalt

Das Bildnis von Otto Walter Schwanz (1895 - 1967) an seinem ursprünglichen Platz im Haus an der Karl-Liebknecht-Straße 64.

Quelle: Leipziger Polizei

Leipzig. Die Ermittler bitten nun um Hinweise, die den Verbleib des Werkes klären können.  

Nach ersten Mutmaßungen soll das mit vergoldetem Stuck gerahmte Gemälde in der Silvesternacht aus dem Haus an der Karl-Liebknecht-Straße 64 entwendet worden sein. Es soll etwa 50 mal 70 Zentimeter groß sein und die Signatur „HH95“ tragen. Der Urheber, der sich hinter dem Kürzel verbirgt, ist laut Polizei heute nicht mehr bekannt. Nach Angaben der Ermittler deute die Zahl auf das Entstehungsjahr hin. Der heutige Wert des Portraits von Otto Walter Schwanz wird auf einen vierstelligen Euro-Betrag geschätzt.  

Zeugen, die Hinweise zum Verbleib des Gemäldes machen können, sollen sich bei der Kriminalpolizei in der Dimitroffstraße 1 oder telefonisch unter 0341 / 966 466 66 melden.

mpu

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Polizeiticker Leipzig
Feuerwehren: Rufnummern und Adressen

Bei Bränden und Notfällen erreichen Sie hier die Feuerwehren vor Ort. mehr

Schmutz vor der Haustür, Graffito an Wand. Informieren Sie das Leipziger Ordnungsamt. mehr