Volltextsuche über das Angebot:

17 ° / 9 ° Regenschauer

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Georg-Schumann-Straße: 45-Jähriger attackiert Notarzt nach Behandlung

Georg-Schumann-Straße: 45-Jähriger attackiert Notarzt nach Behandlung

Ein 45-jähriger Patient hat am Donnerstagabend nach der Behandlung seinen Notarzt attackiert. Wie die Polizei am Freitag mitteilte, hatte der Mediziner den Mann gegen 22.15 Uhr auf der Georg-Schumann-Straße in einem Rettungswagen versorgt.

Leipzig. Nachdem die Behandlung beendet war und der Arzt nur noch einige Protokolle ausfüllte, wurde er plötzlich angegriffen.

Der bisherige Patient schlug dem Helfenden zuerst auf die Schulter. Der Arzt flüchtete danach in den Rettungswagen und versuchte, die Tür von innen zu verriegeln. Der 45 Jahre alte Täter versuchte mit aller Kraft die Tür zu öffnen und drohte dem Mediziner dabei weitere Schläge an.

Da ihm dies nicht gelang, beschädigte er den Kotflügel, die Blinkerabdeckung und den Außenspiegel des Rettungswagens und verschwand. Gegen ihn wird nun wegen Sachbeschädigung und versuchter Körperverletzung ermittelt. Wie Polizeisprecherin Maria Braunsdorf mitteilte, war der Mann während der tat alkoholisiert. Als Grund für den Vorfall wird vermutet, dass er sich nicht behandeln lassen wollte, so Braunsdorf weiter.

sl

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Polizeiticker Leipzig
Feuerwehren: Rufnummern und Adressen

Bei Bränden und Notfällen erreichen Sie hier die Feuerwehren vor Ort. mehr

Schmutz vor der Haustür, Graffito an Wand. Informieren Sie das Leipziger Ordnungsamt. mehr