Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Polizeiticker Leipzig Gerangel und vom Fahrrad aus entrissen: Drei Handtaschen-Raube in Leipzig
Leipzig Polizeiticker Polizeiticker Leipzig Gerangel und vom Fahrrad aus entrissen: Drei Handtaschen-Raube in Leipzig
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:56 21.12.2016
Drei Raubüberfälle ereigneten sich am Dienstagabend in Leipzig. (Symbolfoto) Quelle: dpa
Anzeige
Leipzig

Drei verschiedene Raubüberfälle haben sich am Dienstagabend nahezu zeitgleich in unterschiedlichen Stadtteilen Leipzigs ereignet.

In der Platanenstraße in Paunsdorf befand sich eine 83-Jährige gegen 18.30 Uhr gerade auf den letzten Metern ihres Heimweges, als ein Mann sich ihr mit dem Fahrrad näherte und ihr die Tasche entriss. Wie die Polizei mitteilte, fuhr der Unbekannte in Richtung Schlehenweg und Heiterblickallee davon. Die Frau blieb unverletzt, der Täter floh mit der Tasche, die eine LVB-Monatskarte, eine Krankenkassenkarte, diverse Dokumente und einen zweistelligen Geldbetrag enthielt. All dies geschah so schnell, dass die Frau den Täter nur wenig beschreiben konnte. Er habe eine Kapuzenjacke getragen und sei schlank gewesen.

Nahezu zeitgleich – um 18.17 Uhr – befand sich eine 62-Jährige in der Gersterstraße nach einem Einkauf ebenfalls auf dem Heimweg. Auch ihr entriss ein Radfahrer die Einkaufstasche und einen Kartoffelsack. Die Frau rannte dem Mann noch hinterher, konnte ihn jedoch nicht mehr einholen. Sie beschreibt den Täter als 1,70 bis 1,80 Meter groß und von schlanker Gestalt. Er habe eine dunkle Jacke und eine dunkle Hose getragen. Das Fahrrad des Täters sei von dunkler Farbe, mit Licht ausgestattet – jedoch ohne Schutzbleche gewesen.

In der Anton-Zickmantel-Straße im Ortsteil Großzschocher raubte ein Mann einer Frau die Tasche direkt vor ihrer Haustür. Der Täter entriss das Diebesgut nicht vom Fahrrad aus, sondern folgte der Frau bis zur Eingangstür. Als die Frau ihre Handtasche nicht loslassen wollte, rangelte er mit ihr und versetzte der Frau einen Stoß. Die Geschädigte stürzte, der Mann floh mit der hellen Ledertasche. Diese enthielt ein rotes Lederportemonnaie mit Dokumenten, ein Telefon und eine Brille im Wert von etwa 800 Euro. Der Täter wird als 1,70 Meter groß beschrieben. Er sei von schlanker Statur und habe laut Polizei ein „asiatisches Aussehen“. Die Frau empfand das Alter des Täters schwer zu schätzen – vermutete jedoch ein Alter von etwa 25 Jahren. Er habe sich drahtich bewegt und trug zur Tatzeit eine schwarze, längere Jacke mit Kapuze und eine dunkle Hose.

Die Polizei sucht nun nach Zeugen. Hinweisgeber wenden sich bitte an die Kripo, Dimitroffstraße 1 in 04107 Leipzig oder telefonisch an (0341) 966 4 66 66.

the

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Nach dem verheerenden Feuer bei SG LVB Leipzig erreicht den Verein eine Welle der Solidarität. Die beiden größten Leipziger Fußball-Traditionsclubs Lok und Chemie haben Benefizspiele angekündigt. Der Schaden ist schlimmer aus befürchtet. Der Boden ist nach dem Brand wohl kontaminiert.

21.12.2016

Am Sonntagabend stand das Vereinsheim des SG LVB Leipzig in Flammen. Die Polizei ermittelt nun wegen Brandstiftung.

20.12.2016

Ein Bagger hat am Montag einen Mann zwischen Wand und Baufahrzeug eingeklemmt. Der 39-jährige Verletzte musste notoperiert werden.

20.12.2016
Anzeige