Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Polizeiticker Leipzig Gescheiterte Räuber sehen sich im Internet auf Fahndungsfotos und stellen sich der Polizei
Leipzig Polizeiticker Polizeiticker Leipzig Gescheiterte Räuber sehen sich im Internet auf Fahndungsfotos und stellen sich der Polizei
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:28 04.12.2014
Zwei mutmaßliche Räuber haben sich der Polizei gestellt, nachdem sie Fahndungsfotos von sich im Netz entdeckten. (Symbolfoto) Quelle: dpa
Anzeige
Leipzig

Danach flohen sie mit einer Straßenbahn und wurden dort von einer Überwachungskamera gefilmt.

Am Dienstag hatte die Polizei die Kamerabilder veröffentlicht und um Zeugenhinweise gebeten. Der 19-Jährige wurde von seiner Freundin auf den Fotos im Internet erkannt. Daraufhin entschloss sich der Mann, auf einer Dienststelle den versuchten Raub zu gestehen. Dabei nannte auch den Namen seines 18-jährigen Komplizen.

Der jüngere der beiden mutmaßlichen Räuber stellte sich zwei Tage später in Begleitung von einem Anwalt. Beide Männer wurden vorläufig festgenommen. Vor der Tat seien die Verdächtigen polizeilich nicht in Erscheinung getreten, hieß es in der Mitteilung. Es sei unverständlich, warum sie versucht hätten, den Kiosk zu überfallen, so ein Polizeisprecher.

Hinweis der Redaktion: Weil sich beide Verdächtige mittlerweile in Untersuchungshaft befinden, haben wir die Fahndungsfotos wieder auf dem Internet genommen.

chg

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Mit Hilfe eines Mantrailer-Personenspürhunds hat die Polizei am Donnerstagmorgen einen vermissten 70-Jährigen aufgespürt und vor dem Erfrieren bewahrt. Der Rentner hatte am Abend zuvor gegen 20.30 Uhr sein Seniorenwohnheim in der Bockstraße in Probstheida verlassen, um spazieren zu gehen.

04.12.2014

Nachdem eine 50-jährige Verkäuferin zwei bewaffnete Räuber in Leipzig-Gohlis in die Flucht geschlagen hatte, sucht die Polizei nun mit Überwachungsfotos nach den mutmaßlichen Tätern.

04.12.2014

Der mutmaßliche Mörder von Jasmin K. (19) will sich zu Prozessbeginn erklären. Das kündigte der Strafverteidiger Rainer Wittner an, der Sebastian S. (24) bei dem am Freitag vor dem Leipziger Landgericht beginnenden Prozess betreut.

03.12.2014
Anzeige